Follow:
Lifestyle

Monthly Review #7 in 2017

Im Juli gab es in Hamburg ein Thema, das immer und immer wieder diskutiert wurde: Das Wetter. Angeblich hat es 70% mehr geregnet als für einen Juli bei uns im Norden typisch wäre. Gefühlt auf jeden Fall. Und während ich sonst immer lauthals betone, dass es doch gaaaar nicht notwendig ist im Sommer in Urlaub zu fahren, schaue ich in den letzten Wochen allen neidisch nach, die Richtung Süden fliegen. Aber das Wetter im Juli war nicht nur schlecht.

Als es in Hamburg mal wieder in Strömen regnete packten wir unsere Sachen und fuhren nach St. Peter Ording, wo gegen Nachmittag tatsächlich die Sonne herauskam. Ein Highlight für mich, denn mir fehlt wirklich #Vitaminsea!

hund strand st peter ording

st peter ording gosch garnelen

Monthly Review Juli – Der sonnigste Tag des Monats

Den besten Tag des Monats erwischten wir tatsächlich, als wir im Rahmen eines Pressdays in der Superbude Hamburg die Produktneuheiten von Tangle Teezer, Invisible Bobble, Olaplex und beautyblender vorgestellt bekamen. Neben dem Wetter und der wunderschönen Location begeisterten mich vor allem die Produkte. Denn Tangle Teezer und Invisible Bobbles gehören schon ewig zu meinen Favoriten. Auch Olaplex verwende ich (bzw. mein Friseur) schon lange.

Monthly Review Juli – #Frauenpower

Der Pressday war nicht das einzige Event, das ich besucht habe. Letzte Woche wurden  wir zur von Satisfyer zur Sommerparty eingeladen. Zugegeben: 100% Sommer fühlt sich anders an, aber auch hier machte der Regen eine kure Pause und in netter Mädelsrunde erfuhren wir einiges über die Produkte und die Message hinter der Marke. Vielen Dank für den netten Abend.

Monthly Review Juni – Was ich gelesen habe

Happy Healthy Food

Töchter einer neuen Zeit 

Der Klügere denkt nach 

The Fashion Blog

Da meine letzten Buchempfehlungen gut bei euch ankamen wird es in der nächsten Woche einen weiteren Beitrag geben, in dem ich auf die einzelnen Bücher näher eingehe.

Monthly Review Juli – Was ich gesehen habe: To the Bone

Schon mit der Produktion von “Tote Mädchen lügen nicht” gelang Netflix ein sehr umstrittener Megaerfolg. Während ich der Serie absolut gar nichts abgewinnen konnte, wurde sie im Mai absolut gehyped, aber auch stark kritisiert. Ähnlich polarisieren könnte nun “To the Bone”. Auch bei diesem Film handelt es sich um eine Netflix Produktion die sich, nach Selbstmord, nun mit dem Thema Magersucht und Essstörungen beschäftigt. Erzählt wird die Geschichte der 20 jährigen Ellen, die gegen ihre Magersucht kämpft. Mal mehr, mal weniger. Vorweg: Ich finde den Film wirklich gut. Ob er sinnvoll ist, möchte ich jedoch bezweifeln. Netflix gibt an mit der Verfilmung ein weiteres Tabuthema ansprechen zu wollen. Ich frage mich jedoch: “Sind Essstörungen tatsächlich noch ein Tabuthema?” In meiner Welt eigentlich nicht. Hinzu kommt: Lily Collins hat sich für den Film auf ein erschreckendes Untergewicht herunter gehungert (was für allem vor dem Hintergrund, dass sie angibt selbst einmal magersüchtig gewesen zu sein irgendwie verstörend ist). Trotzdem ist sie immer noch eine sehr schöne Frau. Echte Magersucht in diesem Stadium sieht deutlich anders aus, weshalb sich für Betroffene meiner Meinung nach wohl eher als Vorbild und weniger als Abschreckung wahrgenommen wird.

Monthly Review Juli – Was ich brauche: Urlaub, Reisen, Entdecken

In den letzten Tagen habe ich mich durch die Fotos unserer Südostasien Reise gewühlt und gemerkt: Das letzte Mal rauskommen, das letzte Mal etwas neues entdecken, Sonne genießen und einfach abschalten ist schon viel zu lange her. Das, und komplett andere Lebensrhythmus und Vibe als ich Deutschland macht Südostasien für mich aus.



Monthly Review Juli – Was mich traurig macht und worüber ich eigentlich nicht reden will

Ich betone ja immer wieder, dass mein Blog dafür gedacht ist zu unterhalten. Nicht weil ich mich als Person nicht mit ernsten Themen auseinandersetzen möchte sondern weil ich finde, dass es schon genug trauriges auf der Welt gibt. Ich bin ziemlich sensibel und viele Dinge beschäftigen mich mehr, intensiver und länger, als es bei anderen Menschen der Fall ist. Gerade deshalb versuche ich solche Ereignisse nicht zu nah in mich herankommen zu lassen. In diesem Fall ist das jedoch sehr schwierig, denn die Tat geschah keine drei Kilometer von meinem zu Hause entfernt. Eine Bekannte befand sich nur wenige Stunden vor der Tat genau an diesem Ort. Ich selbst fahre mit dem Bus, aus dem der Täter stieg, regelmäßig. Ich rede von dem Messerangriff in einem Edeka in Hamburg Barmbek.

Und ich gebe es offen zu: Ich finde das beängstigend. Die Tat und auch, dass Diskussionen, wenn sie denn überhaupt geführt werden ins politische abrutschen und somit, was heutzutage eine Selbstverständlichkeit zu sein scheint, in persönlichen Beleidigungen enden. Wir leben zur Zeit in einer merkwürdigen Welt. Dennoch können wir nur versuchen, sie, soweit es in unserer Macht liegt, ein Stückchen besser zu machen.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Share:
Previous Post Next Post

You may also like

4 Comments

  • Reply Amanda

    Schöner Rückblick, auf den Film bin ich jetzt echt neugierig geworden und die Fotos von der Südostasien Reise sind traumhaft. Ich vermisse in letzter Zeit vor Allem das Reisen außerhalb Europas.
    Zu dem letzten Punkt kann ich nur sagen, dass ich das genau so sehe wie du.. Was zur Zeit alles passiert ist furchtbar und da kann man nur selbst versuchen, so gut es geht dagegen zu steuern und sich nicht zu sehr von all den negativen Ereignissen runter ziehen zu lassen. Auch wenn es durchaus manchmal schwer fällt, da nicht die Hoffnung zu verlieren.
    Liebe Grüße,
    https://soulstories-amandalea.blogspot.de/

    30. Juli 2017 at 19:57
    • Reply Jana Kalea

      Recht hast du. <3 Ich vermisse das Reisen außerhalb Europas auch. Und das obwohl die letzte Reise nicht mal ein Jahr her ist. Aber wenn man einmal damit anfängt...

      1. August 2017 at 14:52
  • Reply Sassi

    Wow da war ja ganz schön viel los bei dir :O
    Die neue Serie mit Lilly Collins will ich auch unbedingt noch sehen.
    Hab einen wunderschönen Start in die Woche. <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

    31. Juli 2017 at 16:31
    • Reply Jana Kalea

      Ist es eine Serie? Ich dachte zuerst auch, dass es eine werden soll, aber bis jetzt gibts nur den Film. 🤔 Dir auch eine schöne Woche 💕

      1. August 2017 at 14:53

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen