Follow:
Food & Drinks

Osterbrunch: Saftiger Möhrenkuchen

möhrenkuchen-karottenkuchen-rüblitorte

Möhrenkuchen (oder auch Rüblitorte, Karottenkuchen, Carrot Cake) gehört für mich zu Ostern einfach dazu. Er ist nämlich superschnell gemacht und passt optisch super auf jeder Ostertafel. Ob zum Brunchen mit Freunden oder Kaffee trinken mit den Großeltern: Möhrenkuchen geht immer!

 Dass meine Kochkünste kein Sterne Niveau haben und es bei mir am Kochtopf möglichst schnell und unkompliziert von statten gehen muss, ist kein Geheimnis. Gleiches gilt auch fürs backen. So sehr ich Hefezopf & Co. liebe: Sie schmecken gekauft mindestens genauso gut, wie von mir gebacken und deshalb rechtfertig sich der Aufwand einfach nicht. Ich übe jedoch fleißig und wer weiß. Vielleicht habe ich ja bis nächstes Jahr DEN Geheimtipp, wie der Hefezopf gelingt. Und so lange ist eben nur der Möhrenkuchen #selfmade.

Saftiger Möhrenkuchen: Rezept

200 g Zucker
5 Eier
50 g Mehl
250 g Karotten
200 g Mandeln
1 Pkt. Backpulver
1 Zitrone

Puderzucker
Marzipanmöhrchen
Pistaziendekoration

Saftiger Möhrenkuchen: Zubereitung 

1. Eieweiße und Eigelbe trennen
2. Möhren klein hexeln
3. Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen.
4. 1/2 Zitrone auspressen.
5. Eigelb-Zucker Mischung mit 1-2 Esslöffeln Zitronensaft vermischen. Möhren, Mandeln, Mehl und Backpulver hinzu mischen.
6. Eiweiße zu Eischnee schlagen und diesen locker unter den Teich rühren
7. In eine runde, gefettete Springform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für ca. 50-60 Minuten backen
 .
Fertigen Kuchen abkühlen lassen, Puderzucker mit übrigem Zitronensaft und/ oder Wasser anrühren, Kuchen damit bestreichen. Möhren und Pistazien dekorativ darauf verteilen.
.
Bei der Zubereitung kann eigentlich wirklich so gut wie nichts schief gehen. Wichtig ist nur, dass der Eischnee wirklich schaumig geschlagen und vorsichtig unter den restlichen Teig gehoben wird. Dieser Möhrenkuchen ist nicht das fancy Ostergericht 2017, aber dafür eins, das wirklich kinderleicht zuzubereiten ist und tatsächlich fast jedem schmeckt.
möhrenkuchen-karottenkuchen-fertig

Frohe Ostern & Guten Appetit 

Share:
Previous Post Next Post

You may also like

9 Comments

  • Reply Catherina

    Wow 😳! Richtig schön geworden.
    Für Back- und Koch-Legastheniker wie mich perfekt.
    Dankeschön für’s verbloggen 💕
    Liebe Grüße, Cathy

    15. April 2017 at 19:02
    • Reply Jana Kalea

      Hihi, gerne. 💕👍

      17. April 2017 at 12:13
  • Reply Claudia

    Schaut lecker aus 🙂 Meinst Du bei 5. Eigelb-Zucker-Mischung? Hat mich nach der Anweisung mit dem Trennen kurz verwirrt 😉

    Liebe Grüße

    Claudia

    15. April 2017 at 21:44
    • Reply Jana Kalea

      Oh Nein, dein Kommentar ist irgendwie im Spam Ordner gelandet. 🙁 Und du hast natürlich Recht, es muss Eigelb-Zucker Mischung heißen. Danke für den Hinweis. 💕

      23. April 2017 at 1:03
  • Reply Anne

    Super lecker! Ich habe ihn direkt mal nachgebacken und er schmeckt wirklich gut und sieht toll aus. Frohe Ostern 🐰❤️

    16. April 2017 at 12:44
    • Reply Jana Kalea

      Oh, das freut mich sehr. 🐣💕

      17. April 2017 at 12:14
  • Reply Sarah von vintage-diary.com

    Oh wow, der sieht suuuper lecker aus!!

    Hoffe du hattest schöne Ostertage! Toller Blog 🙂

    Lg,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

    18. April 2017 at 11:35
  • Reply amely rose

    ich habe als Kind mit meiner Mutter immer diesen Kuchen gebacken 😀
    der post weckt so schöne Erinnerungen 😀 danke dafür.
    Und danke auch für das Rezept, ich habe mit den Jahres meins aus Kindertagen leider verloren, muss diesen Kuchen aber unbedingt mal probieren 😀

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    19. April 2017 at 15:11
  • Reply Nadine

    Mhmm der sieht ja lecker aus. Und Möhren gehen immer. Da nehme ich mir doch gerne ein Stückchen. Danke für das tolle Rezept. 🙂

    LG Nadine

    21. April 2017 at 16:56
  • Leave a Reply