28 Dinge, die ich bisher nicht gelernt habe 🤷‍♀️

28 dinge, die ich nicht gelernt habe

In der vergangenen Woche hatte ich Geburtstag. Das schreit laut nach einem Geburtstagspost. Und gerade in den Zwanzigern scheint es im Trend zu sein, Texte herauszuhauen, mit all den klugen Dingen, die man in seinem Leben bereits gelernt hat. Dass Zeit kostbar ist, man mit Kritik umgehen sollte und sowieso jeder Tag der letzte Tag deines Lebens sein könnte. Dass dein Umfeld deinen Charakter bestimmt, du deine Comfort Zone verlassen solltest, das Leben mit Haustieren oder Kindern dich bereichert, Meditation DER Shit ist und man aus negativen Erlebnissen grundsätzlich sowieso lernt. Ach was!

Ich weiß auch, dass es angebracht wäre jeden Tag zu genießen, aber manchmal bin ich einfach richtig schlecht drauf. Da helfen auch alle Gedanken an mein Higher Self nicht mehr, sondern nur noch eine Pizza mit viel Käse (#HealthyFoodGoals, es tut mir leid!) und ein bisschen Selbstmitleid auf dem Sofa. Natürlich wäre ich häufiger pünktlich, würde ich grundsätzlich fünfzehn bis dreißig Minuten früher losgehen. Aber mir fehlt es an Selbstdisziplin um das wirklich immer durchzuziehen. Und auch sonst bin ich, auf Ende zwanzig zugehend, ganz schön weit weg von perfekt. Und zwischen dem ganzen Willen zur Selbstoptimierung und der Suche nach dem “perfekten Ich” ist es auch total ok, einige Dinge nicht zu können. Vielleicht sogar nie zu lernen. Weg mit dem Druck und der ständigen Selbstoptimierung. Hier sind meine 28 Dinge, die ich (noch) nicht gelernt habe (mit einem kleinen Augenzwinkern zu betrachten ;)).

1. Ballsportarten. Alle.

2. Pünktlich sein

3. Pochierte Eier richtig kochen

4. Nähen, Stricken, Häkeln [… to be continued]

5. Den Mathestoff aus der Oberstufe

6. Bäume und Pflanzen auseinander halten

7. Auto fahren

8. Dass Aufschieben die Dinge meist nicht löst. Also eigentlich weiß ich das. Probiere ich trotzdem immer wieder

9. Dass manche Menschen einfach nicht nett sind. So gar nicht.

10. Entscheidungen treffen.

11. Dass Cola Light Abends macht, dass ich nicht schlafen kann.

12. Dass Perfektionismus nicht immer angebracht ist

13. Meine Angst vor Spinnen zu überwinden

14. Multi Tasking

15. Ein Buch NICHT an einem Stück durchzulesen

16. Ein und denselben Kalender wirklich das ganze Jahr regelmäßig zu nutzen

17. Tapete anbringen

18. Einen Lidstrich ziehen

19. Fancy Flechtfrisuren in mein Haar zaubern

20. Ordnung zu halten. Obwohl mich das glücklicher machen würde.

21. Direkt meine Meinung sagen. Oft bin ich einfach zu nett. Bis sich alles angestaut hat, ich explodiere und gar nicht mehr nett bin.

22. Wirklich grazil mit Stäbchen essen

23. Ein Zelt aufbauen

24. Autoritäten ernsthaft anzuerkennen und nicht nur so zu tun

25.  Dass ich keine Makronen mag. Deshalb kaufe sie mindestens einmal pro Jahr, zu Beginn der Weihnachtsmarktzeit. Die riechen einfach so gut.

26. Richtig Flirten (nennt man das überhaupt noch so, oder ist das jetzt einfach tindern? Das kann ich übrigens auch nicht.)

27. An die Steuererklärung und alles, was mit dem Finanzamt zu tun hat denken, ohne in Panik zu verfallen.

28. Mich selber nicht immer so Ernst zu nehmen. Deshalb fange ich heute damit an.

Und ihr? Was habt ihr noch nicht gelernt? Was wollt ihr noch lernen? Und bei welchen Dingen ist es euch tatsächlich völlig egal?

Gefällt dir vielleicht auch

20 comments

  1. 18. kann ich auch nicht! Und ich dachte immer, ich wäre damit alleine. 😀 Und Mathe habe ich in der Schule auch nie verstanden. Allerdings auch nie wieder gebraucht!

  2. Ach wie cool! Der Post ist eine ganz tolle Idee und wirklich sehr unterhaltsam zu lesen. Besonders in Punkt 27 kann ich mich sehr gut wieder finden. Irgendwie hab ich bei jeder Steuererklärung dezente Panik irgendwas falsch gemacht zu haben und einen bösen Brief zu kriegen. 😀

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  3. Oh richtig schöne Dinge, die du (noch) nicht kannst Liebes 😉 Erst mal noch herzlichen Glückwunsch nachträglich <3 Noch ein Stierchen 😉 Und glaub mir, ich habe die 30 schon hinter mir gelassen und ich könnte deine Liste auch noch mit mindestens genauso vielen Punkten fortführen. Perfekt ist doch auch schließlich langweilig und es wird immer Dinge geben, die wir nicht können, nicht können wollen oder einfach keinen Bock drauf haben werden. Ich "sollte" meine innere biologische Uhr ticken hören, Pläne über ein spießiges Eigenheim schmieden und was tue ich: Festivals buchen, nächste Reiseziele heraussuchen und mein Leben mit all seinen Höhen und Tiefen genauso so wie es ist zu genießen 😉
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    1. Danke dir! Ich finde es immer super beruhigend, wenn es anderen ähnlich geht. Viele der Menschen, die auf dieser Family & Eigenheim Schiene unterwegs sind, reagieren ja mit totalem Unverständnis darauf, wenn man andere Pläne für sein Leben hat. ❤️

  4. erstmal auch noch herzlichen Glückwunsch nachträglich meine Liebe!!!

    hihi, eine echt coole Idee, so eine Liste mal aus der ganz anderen Perspektive zu beginnen 🙂

    es gibt auch so einige Dinge, die ich noch nicht gemacht habe – aber bei vielen davon ist das ganz bewusst so, weil ich sie für mich einfach “nicht richtig” finde … schließlich muss es immer zum eigenen Lebensstil passen!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. Meine Liebe,

    das ist ja mal ein origineller Beitag! Alles Gute zum Geburtstag im nachhinein! Ich finde mich in einigen Punkten bei dir wieder 😉 … pochierte Eier bekomme ich auch nicht hin (dachte ich bin die einzige ;-)) … und auch sonst bin ich ebenfalls alles andere als perfekt! Aber perfekt ist doch langweilig, oder?

    hab einen schönen Abend!
    lg
    Verena

  6. Ich wünsche Dir alles alles Gute nachträglich zu deinem Geburtstag! Ich erkenne mich auch in vielen Punkten wieder. Das Leben ist eh ein dauerhafter Lernprozess und wenn wir alle perfekt wären, wäre die Welt auch langweilig :-). Also, was ich jedem zum Geburtstag wünsche – bleib so wie du bist, denn so bist du perfekt :-).

    Liebe Grüße,
    Madeleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du hier. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Informationen findest du hier.

Schließen