Looking for Glasses

looking for glasses

Millionen Menschen in Deutschland brauchen Sie, nicht alle lieben sie und manche umgehen sie und weichen auf Kontaktlinsen aus. Die Brille ist ein Accessoire, bei dem die Meinungen auseinandergehen.

Während einige meiner Kommilitonen die Brille vor einigen Jahren so trendy fanden, dass sie sich welche mit Fenstergläsern zulegten, habe ich sie immer versucht zu vermeiden und zu Kontaktlinsen zu greifen. Nicht mal aus dem Grund, weil ich sie furchtbar hässlich fand, sondern weil ich auch damals schon tatsächlich kurzsichtig war und ich es super nervig fand, wenn man über und unter dem Brillenrand schaut und alles nur verschwommen sieht. Andere Maulwürfe werden mich verstehen.

Seitdem ich aber, sowohl für meinen Job, als auch für die Uni (und dann auch noch in der Freizeit) regelmäßig 10 Stunden und mehr pro Tag am Laptop sitze, sind meine Augen oftmals so trocken und gereizt, dass ich auf meine Brille umsteigen muss. Mit meiner neuen Brille macht mir das aber gar nichts mehr aus. Ich finde sie sieht top aus und sie ist so groß, dass ich nicht mehr über oder unter den Rand schauen kann. Hätte ich mich doch schon früher für so eine Brille entschieden. Habe ich aber nicht. Meine vorherigen Brillen habe ich nämlich in der Stadt beim Optiker gekauft. In der Mittagspause oder während einer Shoppingtour also beim Optiker rein um sich da von drei übermotivierten Optikerinnen (natürlich alle auch bebrillt) irgendwas aufschwatzen zu lassen, weil man ja auch nicht ewig probetragen kann. Und beim ersten richtigen Probetragen zu Hause stolpert man doch wieder durch die Gegend, weil man nur die Hälfte sieht.

IMG_0236 IMG_0231

Alternativmodel 1 (Prada) I Alternativmodel 2 (Tod’s)

Mit mir  nicht mehr! Ich habe meine neue Brille bei Mr. Spex gekauft. Dort kann man zuerst unbegrenzt viele Brillen virtuell anprobieren und sich dann bis zu vier Exemplare nach Hause schicken lassen. Die kann man ganz gemütlich, bis zu 10 Tagen, an- und ausprobieren. Wenn keine passt gehen alle zurück. Ist eine die richtige, schickt man diese auch zurück und bekommt sie dann, einige Tage später, mit Gläsern in der richtigen Stärke zurück. Anpassen lassen kann man sie bei einem Partneroptiker von Mr. Spex, die es eigentlich in allen großen Städten gibt.

Und so habe ich meine Traumbrille gefunden, mit der ich alles sehen kann und die meiner Meinung nach auch an mir gut aussieht. Mit diesem Modell von Marc Jacobs bin ich rundherum zufrieden.

Gefällt dir vielleicht auch

1 comment

  1. Nach meinem Urlaub werde ich mir auch mal eine neue Brille holen! Merke doch ab und zu, dass ich mal Pause machen sollte mit den Linsen ?. Guter Tipp mit Mr Spex, das wird dann meine Alternative, wenn das mit Fielmann nix wird ?. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du hier. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Informationen findest du hier.

Schließen