7 Malta Tipps: Die besten Sehenswürdigkeiten und Malta Highlights für eure Reise

malta highlights meer

enthält Werbung Der kleine Inselstaat Malta liegt, etwa 90 km entfernt von der Sizilianischen Küste,  im Mittelmeer. Als einer der kleinsten EU Staaten bietet Malta einiges: Tolle Buchten, türkisfarbenes Wasser, wunderschöne Städte  & Dörfer und interessante Menschen. Mit denen kann man sich ganz problemlos verständigen, denn die Landessprache in Malta ist (neben Maltesisch) Englisch. Welche Malta Highlights ihr auf keinen Fall verpassen dürft, meine sieben Malta Tipps und alle wichtigen Infos zu Unterkunft, Restaurants und An- und Abreise findet ihr in diesem Beitrag.

Malta Highlights und Sehenswürdigkeiten

Malta stand bereits seit Jahren auf meiner Bucket List. Der kleine Inselstaat ist, wenn ich mir meine List der Urlaubsvorlieben anschaue (Meer, Sonne, leckeres Essen, ein wenig Action), tatsächlich das perfekte Ziel. Aber gerade Südeuropa hat so viel zu bieten, dass Malta immer zurückstecken musste. Bisher! Und so wurde der “Zwergstaat”, der neben Malta aus den Inseln Gozo, Comino und fünf weiteren unbewohnten Inseln besteht und tatsächlich weniger als halb so groß wie Hamburg ist, nun zu meinem ersten Auslandsreiseziel im Sommer 2020. Dabei habe ich gemerkt: Der perfekte Zeitpunkt um nach Malta zu reisen ist tatsächlich genau jetzt! Während Mallorca & Co. an ihre touristischen Grenzen kommen, ist auf Malta noch genügend Platz um ein paar entspannte Tage zu verbringen. Und egal ob man Erholung oder Sport und Action sucht oder sich für die (wirklich spannende) Geschichte interessiert: Auf Malta findet man all das.

Wir haben im Rahmen unserer Reise in nur knapp vier Tagen so viel gesehen, dass ich bereits jetzt locker drei Beiträge füllen könnte – und dennoch das Gefühl habe: Da muss ich noch einmal hin! Malta richtig kennenlernen, erkunden, verstehen. Für’s erste habe ich versucht euch meine Highlights der vier Tage hier zusammenzufassen. Auf nach Malta!

1. Maltas Hauptstadt Valletta

Auch wenn wir Maltas Hautpstadt erst am dritten Tag so richtig kennenlernen bin ich überzeugt: Die Hauptstadt Maltas ist einer der besten Ausgangspunkte, um den Inselstaat zu erkunden. Für die kulturell Interessierten unter euch ist sie sowieso ein Must-See, denn aufgrund ihrer Kulturgüter steht sie auf der UNESCO Weltkulturliste. Enge Gassen, historische Gebäude und Geschichte zum anfassen: Das ist Valletta.

Das Stadttor, das Fort St. Elmo, die St. John’s Co-Cathedral, das Renzo Piano, diverse Museen, die Lower Barrakka Gardens… Die List der Sehenswürdigkeiten ist lang. Da Valletta trotzdem nicht besonders groß ist, kann man die Stadt am besten zu Fuß erkunden. Genau das tun wir und entdecken dabei wunderschöne kleine Gassen und Straßen. Für Sightseeing Pausen finden wir quasi an jeder Ecke der Stadt hübsche Restaurants oder Cafés.

straße valletta frau valletta straße krohnleuchtervalletta hafen mit yacht

2. Tour durch “Die Drei Städte” mit den Rolling Geeks

Weiter gehts von Valletta aus in “Die Drei Städte” (The Three Cities). Sie liegen nicht weit weg von der Hauptstadt und bestehen aus Cospicua (Bormla), Vittoriosa (Birgu) und Senglea (L’Isla). Wir erkunden sie mit den Rolling Geeks, was sich nicht nur als deutlich entspannter, sondern auch als richtig lustig herausstellt. Die kleinen, strombetriebenen Autos erinnern an Golfcaddys. Mit einem Autoführerschein kann man sie problemlos selbst fahren. Wirklich problemlos – ich habe es auch geschafft! Dank integriertem GPS-System kommen wir dabei nicht vom Weg ab. Der Audioguide versorgt uns unterwegs mit allen wichtigen Infos – auch auf Deutsch! Zwischendurch steigen wir immer wieder aus. Um interessante Orte genauer anzuschauen und auch für Fahrerwechsel.  Denn nachdem zunächst niemand fahren wollte, merken wir nach einiger Zeit: Das macht echt Spaß!

Geschichtlich sind Die Drei Städte sicherlich eines der Malta Highlights schlechthin. Malta ist quasi hier entstanden und die Buchten der Städte wurden schon vor Christi als Hafen genutzt. Das ist maltesische Kultur pur!

malta highlight rolling geekshafenrundfahrt valletta maltavalletta hafen yachtmalta valletta hafen

Nach unserer Rolling Geeks Tour laufen wir ein Stück am Pier entlang, bestaunen eine Megayacht auf der ein Helikopter steht und steigt auf ein etwas kleineres Boot. Eines der traditionellen maltesischen Boote bringt uns, quer durch den Yachthafen in wenigen Minuten zurück nach Valletta.

3. Game of Thrones Kulisse und ehemalige Hauptstadt: Mdina

Mdina ist eindrucksvoll! Das merken wir sofort nachdem wir am frühen Morgen durch das Haupttor in die Stadt treten. Die frühere Hauptstadt Maltas wird heute noch von etwa dreihundert Menschen bewohnt. Mdine bedeutet “von Mauern umgebene Stadt” und genau das ist sie auch. Ihr Stadttor ist besonders berühmt – es diente als Filmkulisse im Serien Epos Game of Thrones und ist dort das Tor zu King’s Landing (Königsmund).  Info für alle GOT-Fans: Man kann auf Malta Game of Thrones Touren buchen, die alle Filmkulissen von Game of Thrones abfahren. Obwohl ich nur die erste Staffel gesehen habe und dann auf die Bücher umgestiegen bin, fand ich es super interessant die einzelnen Filmorte zu sehen. Beim nächsten Mal könnte ich mir gut vorstellen, eine solche Tour zu buchen.

Aber auch für alle, die mit Drachen und Königen nichts am Hut haben, ist Mdina ein Must-See! Die vielen kleinen Gassen und die typisch maltesischen Türen sind einfach wunderschön anzuschauen.

mdina silent citymdina tor game of thronesmalta highlights mdina straßen doors of malta mdinamalta highlights reisegruppe mdina malta straße

4. Malta Highlights: Tagestrip zur Schwesterinsel Gozo

Gozo ist von Malta aus schnell und unkompliziert mit der (Auto-) Fähre zu erreichen. Die Überfahrt dauert etwa fünfundzwanzig Minuten. Auf Gozo ist auch in den Sommermonaten deutlich weniger los, als auf der Hauptinsel Malta. Bei internationalen Touristen ist sie nach wie vor eher unbekannt. Die Maltesen kommen jedoch gerne hier hin – sowohl für einen Tagestrip, als auch für ein Wochenende.

Wir haben nur einen Tag auf Gozo und versuchen, so viele Highlights zu sehen, wie möglich. Bereits gegen Mittag wird klar, dass wir locker noch ein bis zwei weitere Tage hier verbringen könnten. Und ich könnte nun über Gozo mindestens einen weiteren Blogbeitrag füllen. Da wir aber dieses Mal wirklich nur einen ersten Überblick bekommen haben, hebe ich mir den für die nächste Malta Reise auf. Hier vorerst einmal in Kurzform meine Gozo Highlights:

Badebucht Xlendi Bay bei Munxar – Eine wunderschöne Badebucht, die sich an eine kleine Stadt anschließt

Citadella Victoria – Die wunderschöne Citadelle in Gozos Hauptstadt Victoria

The Blue Hole und das (mittlerweile eingestürzte) Azur Window – Einer DER Tauchplätze auf Malta mit türkisblauem Wasser (und eine weitere Game of Thrones Kulisse).

Wied Il-Mielaħ – Gilt mittlerweile als Alternative zum Azur Window und ist ein absolute Paradis für Kletterer. Wunderbar spektakuläre Landschaft.

Die Salt Pans – Die Salzpfannen, in denen heute noch Salz gewonnen wird, befinden sich an der Nordküste Gozos. Sie sehen spektakulär aus und sind ein tolles Fotomotiv.

Tal Mixta Cave und Ramla Bay – Malta und Gozo sind nicht unbedingt für ihre Sandstrände bekannt. Ramla Bay ist jedoch einer. Die beste Aussicht auf den Strand habt ihr von der Tal Mixta Cave. Dort wohnt eine kleine Katze, die für den ein oder andern Thunfischhappen gerne für Fotos posiert. 😉

gozo höhle katze gozo highlights blick citadelle gozo aussichtspunkt kioskgozo victoria zitadelle   gozo badebucht influencergozo malta salzpfannen gozo malta highlightgozo malta klettern küste gozo game of thrones malta location

5. Kayaktour entlang der Küste

Wer Action sucht ist auf Malta an der richtigen Adresse. Egal ob zu Wasser oder zu Land: Hier findet jeder etwas passendes. An unserem letzten Tag auf der Insel machten wir eine Kayak Tour. Um ein Haar hätte die allerdings ohne mich stattgefunden. Denn: Ich habe so viel Angst seekrank zu werden, dass ich wirklich lieber im Bus bleiben würde. Nach meinen letzten Surfversuchen auf Bali (Wahnsinn, wie lange das schon wieder her ist!), habe ich in den letzten drei Jahren auf Wassersportarten mit seekrankheitsrisiko verzichtet. So gerne ich neue Dinge auf dem Wasser ausprobiere: Viel zu oft enden sie damit, dass mir wahnsinnig schlecht wird. Und so ist meine erste Frage an unseren Guide, wie das mit dem Wasser und Seekrankheit hier so aussieht. Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass ich dem Rat gefolgt bin, zwei kleine pinke Tabletten gegen Übelkeit genommen habe und mitgefahren bin. Den sonst hätte ich definitiv eines meiner persönlichen Malta Highlights verpasst.

Unsere Kayak Tour haben wir mit MC Adventures gebucht. Dort kann man nicht nur Kayak Touren, sondern auch andere Action Activities, wie Rock Climbing, Abseiling, Coasteering, Zip Lines und mehr buchen.

kayaking tour malta malta highlight kayak tour

6. Malta Highlights auf der Schwesterinsel Comino: Bootstour und Blue Lagoon

Malta ist nicht nur für seine Natur und seine Kultur bekannt, sondern hat, insbesondere unter jüngeren Reisenden und Urlaubern, den Ruf, eine Partyinsel zu sein. Das liegt unter anderem mit daran, dass verschiedene Sprachreisenveranstalter dort einen ihrer Standorte haben. Der Party Hotspot schlechthin ist zwar St. Julians, aber gerade an heißen Sommertagen wird die Party gerne mal in die Blue Lagoon auf Comino ausgelagert.

Trotzdem lohnt es sich, eine Bootstour entlang Cominos Küste zu machen. Morgens ist in der Blue Lagoon (die als türkisfarbenste Bucht auf ganz Malta gilt) noch relativ wenig los. Danach reicht ein kurzer Besuch – um dann eine Bucht weiter vom Boot aus ins Wasser zu springen.

comino malta bootstourcomino highlights blue lagoon malta highlights bootstour comino

7. Tauchen, Schnorcheln, Schwimmen

Wir hatten während unseres kurzen Trips leider nicht genug Zeit für einen Schnorchel- oder gar Tauchgang. Aber da Malta als das Tauchrevier im Mittelmeer gilt und für viele ein Tauchgang hier eines der absoluten Malta Highlights ist, möchte ich diesen Punkt nicht unerwähnt lassen. Auf und vor Malta gibt es verschiedene Höhlensysteme. Und auch sonst wird Tauchern viel geboten. Hier werden sogar extra Schiffe versenkt, damit es unter Wasser etwas zu sehen gibt.

Wer keinen Tauchschein hat kann Schnorcheln gehen – oder einfach schwimmen! Malta hat zwar wenige Sandstrände, aber dafür umso mehr natürliche Badebuchten, teilweise mit türkisblauem Wasser.

malta highlights bucht schwimmenmalta gozo tauchen schnorcheln

Hotels und Unterkünfte in Malta

Wir sind mit unserer Mädelsgruppe im Chapel 5 Palazzo Suites B&B in Naxxar untergekomme. Das Hotel ist im typisch-maltesischen Stil eingerichtet und sehr gemütlich. Für einen erneuten Aufenthalte würde ich aber definitiv ein Hotel in der Hauptstadt Valletta oder aber in einem Küstenort wählen. Bei meinen Recherchen bin ich witziger Weise nahe Valletta auf ein Hotel mit fast dem gleichen Namen gestoßen: Das Chapter 5 Hotel befindet sich in der Nähe der Hauptstadt und ist sehr modern gehalten. Direkt in Valletta hat mich außerdem das kleine Ursulino Valletta überzeugt. Wer Lust auf ein wenig Luxus hat, ist im Casa Ellul perfekt aufgehoben.

hotel malta naxxar

Restaurants in Malta

Die Küche auf Malta ist sehr mediterran geprägt. Ich könnte mich dort problemlos quer durch die Restaurants essen, denn ich liebe die mediterrane Küche! Da das Meer quasi vor der Tür ist, gibt es natürlich auch eine breite Auswahl an Meeresfrüchten und Fisch. Das Nationalgericht Maltas ist jedoch Kaninchen. Traditionell maltesische Küche kann man im Gululu Restaurant in San Ġiljan probieren.

Um auch nur annähernd einen Überblick über die vielen tollen Restaurants auf Malta (und Gozo & Comino) zu bekommen, war ich leider viel zu kurz vor Ort. Deshalb habe ich auf Instagram nach euren Tipps gefragt. Gleich mehrmals empfohlen wurde mir das Noni in Valletta, das traditionelle, maltesische Küche neu interpretiert. Ebenfalls empfohlen wurden mir das Kapitali und das MUŻA Restaurant (beide auch in Valletta). Weniger überzeugt hat mich persönlich leider das Capo Crudo in Valletta. Trotz der wunderschönen Außenterrasse (und des Michelin Sterns) waren wir vor allem mit den Speisen insgesamt eher unzufrieden.

Wer in Valletta eine Pause vom Sightseeing machen möchte, sollte unbedingt bei den Lot Sixty One Coffee Roasters oder im Piadina Caffe vorbeischauen. Auf Gozo haben wir einen traditionell maltesischen Mittagssnack in der Ta’ Saminu Bakery genossen. Besonders toll waren die gefüllten Quarkbällchen.

malta snacks malta capo crudo

Hinkommen, Wegkommen und Herumkommen: Transport auf Malta

Aus Deutschland fliegen verschiedene Airlines nach Malta, darunter Air Malta, Lufthansa, Eurowings und Easy Jet. Stand Juli 2020 ist der Flugplan aufgrund von COVID-19 eingeschränkt. Aus Hamburg kann man aktuell über die Drehkreuze Frankfurt, Wien und Zürich nach Malta reisen. Die Flugzeit beträgt 2-3 Stunden.

Wer nach Malta reist möchte in der Regel viel von dem kleinen Inselstaat sehen. Das geht am besten mit einem Mietwagen. Den bekommt ihr direkt am Flughaften für relativ wenig Geld. Achtung: In Malta herrscht Linksverkehr! Alternativ könnt ihr auf das Busnetz der Insel zurückgreifen. Züge und Bahnen gibt es auf Malta nicht. Taxis sind im Vergleich zu Deutschland günstig, vor allem weil die Wege auf Malta meist nicht lang sind. Innerhalb einer Stunde bringt euch ein Taxi fast an jeden Ort auf der Insel.

malta airport anreisemalta corona hinweisemalta blogger influencer crew

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Visit Malta entstanden. Vielen Dank! Danke auch an die tolle Malta-Crew: Kathrin von Beforewedie und Lina von Petit Chapeau, Alex von Kofferkind, Sonja von Lifestylecircus und Barbara von Barbaralicious.

Habt ihr Malta schon einmal besucht? Steht der Inselstaat auf eurer Bucket List? Oder seid ihr bereits dort gewesen und habt ergänzende Tipps? Teilt eure persönlichen Malta Highlights gerne in den Kommentaren. 

Weitere Reiseziele in ganz Europa findet ihr übrigens hier. Soll es in diesem Sommer doch lieber ein Deutschlandurlaub sein? Dann schaut hier vorbei.

5 comments

  1. Liebe Jana, ein toller Artikel! Malta hatte ich bisher gar nicht so auf dem Schirm, aber die Bilder sehen traumhaft aus.

    Liebe Grüße
    Katrin

    1. Ja, so geht es glaube ich vielen. Malta ist wirklich eine Reise wert – und aus Deutschland ist man auch nicht allzu lange unterwegs. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen – ganz besonders in diesem Jahr! 🙂

  2. Mir geht’s da tatsächlich wie es dir lange ging. Malta steht seit Ewigkeiten auf meiner Bucketlist, aber irgendwie hat sich immer irgendwas anderes aufgedrängt. Wenn ich mir deinen Text anschaue, wäre das auch perfekt für mich: Badetücher, Geschichte, Süße Altstadt, Kajaken und Schnorcheln – klingt nach meinem Traumurlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.