Monatsrückblick #5 in 2019

Der Mai ist traditionell eigentlich mein Lieblingsmonat. Normalerweise zeigt der Frühling sich von seiner schönsten Seite und manchmal können wir uns sogar über sommerliche Temperaturen freuen. Außerdem habe ich Geburtstag und auch wenn ich selten groß feiere ist das doch ein Grund zur Freude. Eigentlich. Und auch wenn der Mai nun schon wieder zehn Tage her ist, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, noch einmal kurz zurück zu schauen. Denn auch die Zeiten, in denen mal nicht alles läuft wie geplant, haben ihre Berechtigung.

Nicht nur das Wetter, sondern auch ich hatte, zumindest in den ersten Tagen des Monats, einen etwas durchwachsenen Mai. Ich hatte keine Lust auf meinen Geburtstag, wusste das ich sowieso nicht feiern würde (was niemand, außer mir selbst Schuld war), und hatte allgemein keine Lust aufs Älter werden und alles, was damit so zusammen hängt. Und auch nicht auf Menschen. Am allerwenigsten auf mich selber. Aber irgendwann war der Geburtstag dann auch vorbei, das Wetter machte zumindest den Anschein, als ob es irgendwann doch mal in Richtung Sommer tendieren würde und irgendwie wurde alles doch wieder ganz ok. Während ich diese Zeilen tippe sitze ich übrigens in meinem neuen Büro und draußen sind 27 Grad. Das Leben könnte schlimmer sein.

Monatsrückblick #5 in 2019- Gelesen

Nichts so richtig, viel angefangen, einen Stapel Bücher gekauft und dann doch wieder zur Seite gelegt. So wie meine Laune war auch meine Lesemotivation. Erst zum Ende des Monats hat mich das Lesefieber dann doch wieder gepackt. Zu meinen aktuellen Büchern findet ihr mehr auf Instagram und im Laufe des Monats auch wieder auf dem Blog.

Viel zur Europawahl, und mich gefreut über spannende Ansätze und Diskussionen und mich geärgert über die Engstirnigkeit einiger.

Monatsrückblick #5 in 2019 – Gehört

Ich liebe diese Spotify Playlist! Genau meine Stimmung und Musik. Ich weiß zwar nicht, wer Danielle Bourke ist, aber vielen Dank fürs zusammenstellen. ❤️

Monatsrückblick #5 in 2019 – Gesehen

Kein Game of Thrones, denn ich habe bis zum heutigen Tag keine Folge geschaut. Ich wollte ja noch einsteigen, aber irgendwie war es mir dann zu aufwendig, alles nachzuschauen und irgendwie hatte ich auch das Gefühl, für den Hype deutlich zu spät zu sein. Stattdessen habe ich an einem Sonntagnachmittag angefangen Prison Break zu schauen. Und dabei viel mir auf: Ach krass! Auch schon wieder zehn Jahre her. Ob Michael Scofield heute auch noch rauskäme? Ich bezweifle es ja ein wenig! Nach Staffel eins habe ich dann aber wieder aufgegeben. Ich bin einfach kein Serienjunkie und außerdem wollte ich sowieso wieder mehr Bücher lesen. In diesem Sommer freue ich mich aber trotzdem auf die zweite Staffel Haus des Geldes. Davon abgesehen schaue ich fast nur noch Dokus, hin und wieder mal einen (Independent) Film und zum Ausgleich natürlich nach wie vor meine heiß geliebten Trash TV Sendungen. Das Sommerloch steht kurz bevor und ich bin mir sicher, dass ich den Fernseher in den nächsten Monaten mal wieder einschalten werde. #sorrynotsorry

Monatsrückblick #5 in 2019 – Gereist

Einmal quer durch Deutschland, an die Mosel, Frankfurt und Köln mit ein paar Familienbesuchen und einem kurzen Stop bei Burg Eltz, die ich irgendwie einfach mal (wieder-) sehen wollte. Einmal an die Nordsee, nach St. Peter Ording. Dort gibt es einen der schönsten Strände am deutschen Festland und deshalb ist es ein Ort, an den man gar nicht oft genug reisen kann. Mehr Impressionen aus SPO gibts übrigens hier.

Es mag an meiner Geburtstagsdepression und an dem Regenwetter oder einfach an allem zusammen liegen, aber ich hatte den sehr starken Wunsch einen Flug zu buchen und nach Bali zu fliegen und eine Weile von dort aus zu arbeiten. Leben wäre da schießlich auch günstiger. Aber da der Sommer nun wohl doch kommt verschiebe ich diesen Plan auf den Anfang von 2020.

Monatsrückblick #5 – Gebloggt

Über Reisethemen: Sri Lanka und Burg Eltz.

Über Hamburg: Die besten Eisdielen.

Über private Themen: Verhütung und meine Meinung zum Hashtag #fürmehrrealitätaufinstagram.

Monatsrückblick #5 in 2019 – Bits & Pieces

Kleine Ausschnitte aus dem Alltag, die viel zu schön sind um nur 24h in der Instagram Story zu verweilen: Grillen bei sommerlichen Temperaturen, mein zweites Baby, der Hafen bei Sonnenschein, der Elbstrand ohne Sonne, Sonnenuntergang in SPO & ein Reh.

rückblick monat instagram

2019 bis hier hin 

Monatsrückblick #3 

Monatsrückblick #4

Wie war euer Mai? Und was ist für den Juni geplant? 

 

Gefällt dir vielleicht auch

1 comment

  1. Ich liebe Monatsrückblicke und kann dich super gut verstehen, dass du es genießt, die letzten Wochen nochmal revue passieren zu lassen. Ich war im April zwei Wochen im Urlaub in Ägypten, ehe mich der Arbeitstrott wieder komplett in der Mangel hatte!

    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere