Monthly Review #10 in 2018

Alles neu macht der… Oktober. Zumindest hier auf dem Blog. Denn endlich gibt es ein neues Layout. Und auch sonst habe ich im Oktober nach einem weniger guten Abschluss des Sommers meine gute Laune wiedergefunden und starte voller neuer Ideen und Pläne in den November.

Obwohl es draußen immer grauer wird und mir das auf die Stimmung schlagen könnte, sind in meinem Kopf so viele Dinge, Spontaneinfälle und Ideen, die ich irgendwie sortieren muss. Endlich bin ich wieder im Flow!

Monthly Review #10 – Neuer Look 

Wenn man nur hin und wieder hier vorbei schaut fällt es einem wahrscheinlich gar nicht auf. Hat man es aber quasi täglich vor Augen, fängt es irgendwann an wahnsinnig zu nerven. Das Bloglayout hat sich seit über zwei Jahren quasi nicht mehr geändert. Zeit für was Neues. Aber das richtig umzusetzen ist gar nicht mal so leicht. Mein Perfektionismus-Ich hat mich mehrere Themes (Layouts) ausprobieren lassen und trotzdem: 100% das was ich will, habe ich immer noch nicht. Aber da ich weder ein Backend, noch ein Frontend Programmierer bin, meine HTML und CSS Kenntnisse absolut basic sind und ich diesen unangebrachten Perfektionismus, der mich Nachts aufwachen lässt, weil das da bei den Überschriften JETZT ABER NICHT GENAU DIE SCHRIFT IST, DIE ICH UNBEDINGT DA HABEN WOLLTE (!!) sowieso ablegen wollte, bleibt es nun erst einmal so. Perfektionismus erstickt sowieso die Kreativität. Oder so. 😉

Monthly Review #10 – Gesehen 

Warum läuft eigentlich schon seit ewigen Zeiten nichts wirklich gutes mehr im Kino? Ich würde so gerne mal wieder einen richtig guten Film sehen. Aber jedes Mal wenn ich ins Programm schaue, finde ich genau nichts. Liegts an mir oder ist die Filmauswahl momentan wirklich begrenzt?

Einen Serientipp habe ich aber noch, der mich selbst ein bisschen überrascht hat. Mit “Élite” feiert nach “Haus des Geldes” ein weiterer Exportschlager aus Spanien auf Netflix einen unglaublichen Erfolg. Dieses Mal ist jedoch eine Highschool Schauplatz. Der Plot erinnert irgendwie an Gossip Girl und 13 Reasons Why. Zwei Serien, die, um es nett auszudrücken, nicht so ganz mein Fall sind. Élite hat mich trotzdem gepackt.

Monthly Review #10 – Gelesen 

Nicht viel. Diesen Krimi, weil Heimatkrimis einfach der beste Weg zum Kopf ausschalten und berieseln lassen sind. Dieses Buch über Spiritualität, das ich gar nicht mal so gut geschrieben (grausig!), aber dennoch an der ein oder anderen Stelle ganz aufschlussreich fand. Diesen Reiseführer, denn nichts ist schöner, als von der großen weiten Welt zu träumen.

 Monthly Review #10 – Zukunftsmusik 

Ich könnte nicht so viel Zeit in den Blog stecken, würde ich nicht auch etwas Gewinn hier herausziehen, aber sind wir mal ehrlich: Ich bin nunmal nicht Caro Daur, nicht Bibis Beautypalace. Und ich weigere mich auch mit übergroßen Stoffteddybären zu posen, kleine marshmallowpinke Stoff-Tipis im Wald aufzustellen oder anderweitigen #InstagramableStuff nachzuposen. (Wer nicht weiß wovon ich rede: Besser so!). Heißt aber auch: Ich machte hier natürlich keine Millionen. Und ein Grund, warum es mir in den vergangenen Monaten nicht sonderlich gut ging war ganz einfach der, dass ich zu viel will. Und alles auf einmal. Ich mag das Bloggen, mag die Sicherheit, die mir mein fester Teilzeitjob gibt, finde es super spannend Jobs als Freelancerin zu machen. Jedes mal, wenn ich auf Messen oder Veranstaltungen, wie zuletzt auf der INREACH war, fallen mir mindestens fünf neue Bereiche ein, in denen ich meine Skills gerne verbessern würde und außerdem gibt es da den ein oder anderen Plan, den ich auch schon länger verwirklichen möchte… Ich werkle an zehn Baustellen gleichzeitig, will überall alles so gut wie irgendwie möglich machen und vergesse darüber, dass mein Tag nicht 100 und noch nicht mal 48, sondern nur 24 Stunden hat. Dass ich mindestens sieben davon zum schlafen brauche. Und dass ich auch mal so einen komplett freien Tag haben darf. Und deshalb werde ich in 2019 meinen Fokus ändern. Wohin genau? Werde ich noch herausfinden.

Monthly Review #10 in 2018 – Bits & Pieces 

Monthly Review #10 in 2018 – Das Jahr bis hier hin

Monthly Review #1 in 2018 

Monthly Review #2 in 2018 

Monthly Review #3 in 2018

Monthly Review #4 in 2018

Monthly Review #5 in 2018 

Monthly Review #6 in 2018

Monthly Review #7 in 2018 

Wie war euer Oktober? Wie sehen eure Pläne für den November aus?

Gefällt dir vielleicht auch

10 comments

  1. Elite ist meine absolute Serienneuentdeckung! Allerdings bin ich auch GG Fan und 13 Reasons fand ich auch gut. 🙈

    Bin gespannt wie es 2019 bei dir weitergeht und wünsche dir einen schönen November. ❤️

    1. Vielen Dank. Ja, ich glaube die meisten mögen die beiden Serien. Gossip Girl war mir irgendwie too much und 13 Reasons Why finde ich gefährlich und geschmacklos. Aber ich kann auch verstehen, dass man die Serie mag und sie aus einer anderen Perspektive sieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du hier. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Informationen findest du hier.

Schließen