Welttag des Glücks: Be Happy!

welttag des glücks

Am 20. März ist Welttag des Glücks. Und glücklich sein, das wollen wir doch alle. Statistisch gesehen haben wir dazu auch ganz gute Chancen, denn laut dem „World Happines Report“ steht Deutschland immerhin auf Platz 26 der glücklichsten Länder der Welt. Aber was ist das eigentlich, das Glück?

Auch wenn manche Menschen scheinbar mehr Glück haben als andere, bleibt es doch immer eine subjektive Sache.

„Aber wie soll man denn glücklich sein, wenn man einfach kein Geld hat, um sich mal etwas schönes zu leisten?“

Es gibt Menschen, die nicht viel Geld haben, sich aber auf jeden neuen Tag, den sie gesund und munter beginnen, freuen.

„Aber wie soll man denn glücklich sein, wenn man aufgrund einer Krankheit eingeschränkt ist?“

Es gibt Menschen, die krank, manche sogar schwer krank sind, aber in einem liebevollen Umfeld leben, das sie jeden Tag an ihr Glück erinnert.

„Und was ist mit den einsamen Menschen?“

Es gibt Menschen, die bewusst die Einsamkeit wählen. Ein gutes Buch oder ein sonniger Tag macht sie glücklich.“

Ich bin davon überzeugt, dass man für sein Glück selbst verantwortlich ist. Ja, es gibt Schicksalsschläge, die man nicht einplanen kann, die einen zurückwerfen können und es einem nicht einfach machen, positiv und glücklich zu sein. Nicht alles können wir immer ändern. Aber akzeptieren können wir. Und trotzdem glücklich sein.

Egal welche Menschen ich schon in meinem Leben getroffen habe: Glücklich waren meist die, die es sein wollten. Die, deren Glas halb voll und nicht halb leer war. Und wer Glück aussendet, bekommt Glück zurück. In diesem Falle bin ich mir sicher, dass es so etwas wie das Gesetz der Anziehung gibt.

Ich muss ehrlich gestehen, dass mein Glas, gerade in letzter Zeit, viel öfter halb leer als halb voll war. Das Wetter schlecht. Die Arbeit stressig. Die Menschen unfreundlich, undankbar und arrogant sowieso. Um das zu ändern habe ich in den letzen Wochen einige Dinge aufgeschrieben, die mich glücklich gemacht haben:

  • Sport. 10 km Run geschafft. Perfektes Workout hingelegt.
  • Freunde. Zum Essen getroffen, Kaffee getrunken, Feiern gegangen, gute Gespräche geführt.
  • Shopping. Neue Schuhe gekauft. Viel zu teuren, aber tollen Pullover gekauft.
  • Job. Neuen gefunden. Alten endlich gekündigt. Homeoffice machen
  • Abschlussarbeit schreiben. Endlich mit besserem Gefühl.
  • Hunde. Gekuschelt und nach Wurfankündigungen für Juli/ August geguckt.
  • Urlaubsplanung.
  • Zeit für mich genießen und Tee trinken.
  • Das gute Gefühl wenn Aufgaben erledigt sind.

 

Und ihr so? Was macht euch glücklich? Ich wünsche euch einen wunderschönen Welttag des Glücks! 

Gefällt dir vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du hier. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Informationen findest du hier.

Schließen