Outfit: Exploring my City – Oberhafenbrücke

oberhafenbrücke titel

Ich wohne seit sechs Jahren in Hamburg. In meinem ganzen Leben habe ich in keiner Stadt länger am Stück gewohnt. Hamburg hat 104 Stadtteile und ich bin mir sicher, dass ich in fast jedem schon einmal war. Damit kenne ich Hamburg besser als jede andere Stadt. Und manchmal langweilt mich das. Ich brauche weder Stadtplan, noch Navi, noch Google Maps um von A nach B zu kommen und jedes Mal, wenn jemand eine neue Location vorschlägt ist es ziemlich wahrscheinlich, dass ich das Restaurant, die Bar oder den Treffpunkt schon kenne. Seit ich jedoch öfters mit der Kamera unterwegs bin, nehme ich Plätze und Orte ganz anders war und entdecke Ecken, die ich sonst immer übersehen habe. Eine solche Ecke ist die Oberhafenbrücke. Ein beliebter Ort bei Fotografen und, obwohl er quasi Mitten in der Stadt ist, ist hier fast nichts los.

oberhafenbrücke portrait

Me: Beanie | Scarf | Coat (similar) | Bag | Jeans | Sneaker
Emmi: Geschirr | Leine
.

Oberhafenbrücke Hamburg: Hipster Place & Hipster Outfit 

Was mir erst auffiel, nachdem ich die Fotos betrachtete: Mit Outfit und Location erfülle ich jedes Hipster Klischee. Eigentlich fehlt nur noch der obligatorische Turnbeutel. Zu meiner Verteidigung: Ich habe (sehr) kurze Beine und daher habe ich bisher nie eine dieser 7/8 (?) Hosen in meiner Größe gefunden. Was bei normalen Beinen 7/8 ist, ist bei mir einfach 1/1. Dass ich bei Asos schließlich doch fündig wurde machte mich so glücklich, dass ich direkt noch die passenden Sneaker dazu kaufen musste.

.

Was sagt ihr zu Outfit und Location? Und kennt ihr andere Orte, die ganz zu Unrecht übersehen werden? 

Gefällt dir vielleicht auch

16 comments

  1. Schöne Fotos. Deine Collage gefällt mir. Du hast irgendwo mal erwähnt, dass du kein Profi bist. Ich finde aber, sie werden immer besser.

    Und soooo sehr Hipster finde ich das Outfit gar nicht. ❤

  2. Mir gefallen sowohl Location, als auch Outfit super gut! 🙂 Ich bin auch sehr klein und kremple meine Hosen daher unten immer hoch 😀 Allerdings bin ich bei Bershka mit Cargo Pants fündig geworden! Vielleicht wäre die auch was für dich?
    Hamburg liebe ich auch total und hoffe, selbst auch irgendwann mal dort wohnen zu können 🙂

    Liebe Grüße
    Stephi // http://stephisstories.de

    1. Danke 🙂 Stimmt, hochkrempeln geht auch, allerdings liebe ich einfach Röhrenjeans und die sind meistens unten zu eng zum krempeln.

      Berksha ist ein guter Tipp. Leider gibt es in Hamburg bisher keine Filiale, weshalb ich die nie so auf dem Schirm hatte, aber ich werde mal online schauen.

  3. Super tolle Location liebe Jana – gefällt mir ganz besonders, weil es so anders ist, als das was man (oder vielleicht nur ich? :D) sonst so sieht auf Blogs! 🙂 Mir geht es übrigens genau wie dir – wer mit einem Fotografenauge durch die Gegend läuft, nimmt Orte ganz anderes war. Man entdeckt wirklich ganz neue Seiten an einem eigentlich bekannten Ort. Und Hipster hin oder her – du siehst fabelhaft aus!

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Abend und schicke dir liebe Grüße!
    Saskia ❤ http://www.demwindentgegen.de

  4. Hi liebe Jana,

    bemerkenswert wie oft du schon umgezogen bist 🙂 Also falls ich mal in Hamburg bin,kannst du mir sicher einige tolle Tipps geben. Manche Orte oder Dinge scheinen als völlig unwesentlich und wenn man sie genauer betrachtet werden sie besonders. Dass die Brücke ein toller Ort zum Fotografieren ist glaube ich dir aufs Wort.

    Toll, dass du noch eine passende Hose für dich gefunden hast.

    Liebe Grüße und einen tollen Abend,
    Heike
    http:// http://www.testmuster.at

  5. Ich bin echt neidisch! Ich war bisher einmal in Hamburg und es war einfach wunderschön. Vielleicht verschlägt es mich eines Tages auch mal dorthin!
    Die Fotos schauen auch wundervoll aus, und wie Du sagst, sie erfüllen tatsächlich jedes Hipsterklischee 😀

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

  6. Also Location ist top!
    Und wenns hier nun nicht angeführt worden wär… ich hätte dem durchaus eine Professionalität abgenommen!
    Der Begriff Comfort-Zone bekommt eine weitere Bedeutung. Bewusstes Wohlfühlen an jedem Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du hier. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Informationen findest du hier.

Schließen