Reiseapotheke – Blasenentzündungen erkennen und schnell behandeln mit dem Combur 5 Test® HC Urintest

Werbung

Seitdem ich das Reisen als Teenager für mich entdeckt habe, habe ich jede Möglichkeit genutzt, um die Welt kennenzulernen. Und ich habe tolle Dinge erlebt, wunderbare Menschen kennengelernt und jede Minute auf Reisen genossen. Aber über viele Jahre hat mich immer wieder ein unsichtbarer blinder Passagier begleitet. Wenn er aufgetaucht ist wusste ich, dass ich einen Gang zurückschrauben und eine Arztpraxis besuchen muss. Und so habe ich in den letzten Jahren nicht nur Australien, Indonesien, Irland, Spanien, Singapur und viele weitere Länder kennengelernt, sondern auch verschiedenste Arztpraxen von innen gesehen. Lange Zeit litt ich nämlich immer und immer wieder an Blasenentzündungen. Und gerade auf Reisen musste ich oftmals zu Antibiotika greifen, um sie wieder loszuwerden.

Blasenentzündungen – Eine Volkskrankheit?

Blasenentzündungen gehören zu den Krankheiten, die irgendwie wenig en vouge sind. Man spricht ungerne und nur hinter vorgehaltener Hand darüber. Und dennoch hört man immer wieder davon. Denn es sind viel mehr Menschen als man glaubt betroffen. Statistisch gesehen sind Blasenentzündungen, insbesondere bei Frauen, einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch. Und oftmals machen sich Betroffene erst so spät auf den Weg zum Arzt, dass die einzige Behandlungsmöglichkeit tatsächlich die Gabe von Antibiotika ist.

Blasenentzündungen – Wie bemerke ich sie?

Eine Blasenentzündung äußert sich durch verschiedene Symptome, wie beispielsweise unangenehmes Brennen beim Wasserlassen, häufigen Harndrang oder Schmerzen im Unterbauch. Kommt Blut im Urin, Fieber oder Schmerzen in den Flanken dazu, hat sich der Infekt eventuell auf die Nieren ausgeweitet. In diesem Fall spricht man von einem komplizierten Harnwegsinfekt oder sogar von einer Nierenbeckenentzündung. Der Gang zum Arzt ist absolutes must do und in einigen Fällen kann sogar ein Krankenhausaufenthalt notwendig werden.

Verursacht wird eine Blasenentzündung übrigens in den meisten Fällen von Darmbakterien, die durch die Harnröhre in die Blase aufsteigen. Auslöser dafür kann neben einer geschwächten Immunabwehr (z.B durch Unterkühlung), falsche Intimhygiene (Wischrichtung von hinten nach vorne) und auch Geschlechtsverkehr (Stichwort: „Honeymoon-Zystitis“) sein. Wer einmal eine Blasenentzündung hatte ist häufig von wiederkehrenden Erkrankungen betroffen, die, wie auch bei mir, sogar chronisch werden können.

Unbeliebter Urlaubsbegleiter: Warum Blasenentzündungen besonders auf Reisen zum Problem werden

Was schon im Alltag zu Hause Probleme macht, verschwindet auf Reisen natürlich nicht auf einmal. Ganz im Gegenteil: Durch wenig Schlaf, neue Eindrücke, unbekannte Viren etc. ist das Immunsystem angreifbarer als sonst. Man achtet nicht immer ganz so intensiv auf sich selbst, wechselt nach dem Baden im Pool oder Meer nicht gleich das Bikinihöschen oder läuft auch in den kälteren Abendstunden noch einmal in Shorts nach draußen – und schon ist es passiert!

Mit Hilfe des Combur 5 Test® HC Urintests die Krankheit sofort Erkennen und Handeln

Die gute Nachricht ist: Je früher Blasenentzündungen erkannt werden, desto unkomplizierter verlaufen sie und desto einfacher und schneller lassen sie sich in der Regel auch behandeln. Oftmals ist dafür noch nicht einmal ein Antibiotikum notwendig. Und deshalb ist es so wichtig, auf den eigenen Körper zu hören und bei ersten Anzeichen zu handeln. Weiß ich, dass etwas nicht in Ordnung ist, kann ich sofort handeln und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen.

Ein Blasenentzündungsselbsttest von Combur lässt sich ganz easy und unkompliziert durchführen. Das Ergebnis liegt schon nach ein bis zwei Minuten vor und durch einen deutlichen Farbwechsel der Testfelder bereits bei geringfügigen pathologischen Veränderungen im Urin ist das Ergebnis auch für Laien klar ablesbar. Die Combur 5 Test® HC  Teststreifen zur Selbstanwendung sind daher für mich fester Bestandteil meiner Reiseapotheke und außerdem ohne Rezept ganz einfach in der Apotheke erhältlich.

Blasentzündung – Wie schütze ich mich und was hilft?

Teststreifen schön und gut, aber optimaler Weise kommt es erst gar nicht zu einer Blasenentzündung. Hier meine besten Tipps dagegen:

  • Warm halten: Wenn es abends kälter wird darauf achten, dass Nieren und der Unterkörper nicht auskühlen
  • Nach dem Schwimmen in Pool und Meer sofort in einen trockenen Badeanzug/ Bikini wechseln
  • Nach dem Geschlechtsverkehr sofort die Toilette aufsuchen
  • Viel Trinken – Am besten Wasser oder ungesüßten Tee. Das ist nicht nur für das Immunsystem im Allgemeinen wichtig, sondern sorgt auch dafür, dass Blase und Harnweg gut durchgespült werden.
  • Auf den eigenen Körper und seine Bedürfnisse achten und gegebenenfalls einfach mal einen Gang herunterschalten.

Sollte der Urintest auf eine Blasenentzündung hinweisen solltet ihr auch auf Reisen unbedingt einen Arzt aufsuchen um weitere Behandlungsschritte abzuklären. Bei der Heilung unterstützen können zudem Cranberrys, am besten in Form von Saft oder Dragees, sowie Tees.

Mehr Infos zum Combur 5 Test® HC zur Früherkennung hier

Habt ihr Erfahrungen mit Blasenentzündungen? Wie geht ihr mit Krankheiten auf Reisen um?

Bitte wende dich bei Kommentaren, Fragen oder Vorkommnissen, die den Combur 5 Test® HC betreffen, direkt an die Roche Diagnostics Deutschland GmbH per E-Mail an mannheim.rcsc-cc@roche.com.

Gefällt dir vielleicht auch

2 comments

  1. Danke für diesen hilfreichen Bericht. 🙂
    Es ist gut zu wissen, wie einfach die Notwendigkeit von Antibiotika in diesem Fall verringert werden könnte, wenn man schnell genug handelt. Gerade auf Reisen wenn man vielleicht eher Hemmungen hat, gleich zum Arzt zu gehen ist dieser Test super hilfreich. 🙂
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere