Reiseliteratur: Bücher über Sri Lanka

sri lanka tuk tuk

Dieser Beitrag enthält Werbung durch Affiliate Links

Obwohl ich gerade auf Reisen so gut wie alles digital mache, viele Reisetipps von bekannten Bloggern, Freunden oder einfach von Menschen unterwegs aufschnappe, kaufe ich mir für jedes Land in das ich reise einen Reiseführer. Weil ich Bücher liebe und weil das Durchblättern eines Reiseführers die Vorfreude auf das Reiseziel steigen lässt und auch weil ganz ohne Internetempfang darin herumblättern kann. Aber nicht nur ein Reiseführer, sondern auch weitere Literatur über das Land lese ich vor, während und nach meinem Aufenthalt sehr gerne um Land und Leute besser zu verstehen und kennenzulernen. Deshalb stelle ich euch hier meine Leseempfehlungen und Bücher über Sri Lanka vor.

Sri Lanka (Lonely Planet)

Mein Reiseführer für Sri Lanka mit wertvollen Tipps und Routenvorschlägen. Auch wenn ich viele Tipps für die Reise online recherchiert habe, bildete der Reiseführer das Grundgerüst. Der Aufbau ist der typische Lonely Planet Reiseführer-Style.

Reise durch Sri Lanka (Bildband)

Ein wunderschöner Bildband mit über 200 Bildern die, je nach Zeitpunkt, Vorfreude auf die Reise oder Sehnsucht nach Sri Lanka machen. Die vielfältige Natur, die traumhaften Strände und die reiche Tierwelt des Landes bieten mehr als genug wunderschöne Fotomotive. 

Das Sri Lanka Kochbuch (Emily Dobbs)

Sri Lankas Küche ist ziemlich einmalig und bereits beim Durchblättern dieses Kochbuchs läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Die leckeren Rezepte aus dem Sri Lanka Kochbuch reichen vom Frühstück über typisches Streetfood und Currys mit Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse bis hin zu köstlichen Süßigkeiten und Desserts. Besonders toll: Falls eine Zutat nicht zu finden sein sollte, ist eine praktische Tabelle mit Austauschzutaten enthalten. Kotto Roti und Dhal Curry für zu Hause? Ja bitte!

So much Life left over (Louis de Bernieres)

Dieser Roman spielt in den 1920er Jahren. Rosie und Daniel sind gerade mit ihrer kleinen Tochter nach Ceylon (Sri Lanka) gezogen um ein neues Leben zu beginnen und den Ersten Weltkrieg hinter sich zu lassen. Aber auch in der neuen Heimat ist das Leben nicht so einfach wie gedacht.  // Leider (noch) nicht auf Deutsch erhältlich.

Die Schmetterlingsinsel (Corina Bomann)

Nachdem ihre Ehe zerbricht bleibt der Berliner Anwältin Diana Wagenbach nur noch der Nachlass ihrer verstorbenen Tante. Dort findet sich das Foto einer jungen Frau vor einem verwunschenen Haus. Ist es Dianas Ururgroßmutter, die damals in Ceylon lebte? Diana macht sich auf die Suche nach ihren Wurzeln in dem fremden Land am anderen Ende der Welt.

Alle meine Schwestern (Judith Lennox)

Der Roman spielt vor und während des Ersten Weltkrieges und dreht sich um die Maclise Schwestern. Die vier Schwestern könnten sich nicht mehr voneinander unterscheiden. Dennoch verbindet sie ein Wunsch: Der Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben. Iris möchte nicht heiraten, aber unbedingt Krankenschwester werden, die rebellische Eva engagiert sich im London der Vorkriegszeit als Künstlerin und Frauenrechtlerin und Marianne wandert dafür sogar nach Ceylon aus. Clemency erkennt hingegen, dass man nicht immer von zu Hause fortgehen muss, um Frieden zu finden.

Schwer erleuchtet (Dieter Bednarz)

Klappentext: »Sollten Sie jemals in Hamburg sein, sind Sie uns herzlich willkommen!« So etwas sagt man schon mal, entspannt von tropischer Sonne und der letzten Ayurveda-Behandlung. Aber wer rechnet damit, dass es ein paar Monate später an der Tür klingelt und ein orange gewandeter Mönch davor steht, mit einem strahlenden Lächeln und ohne die Absicht, so bald wieder abzureisen? Dieter Bednarz‘ Helden Maya und Daniel staunen nicht schlecht, mit welch unbekümmerter Gelassenheit Mönch Siri in kürzester Zeit ihr Leben auf den Kopf stellt. Und das ihrer Nachbarn gleich mit. Bevor sich die beiden versehen, wird ihre Wohnung zum Meditations-Raum, gehört Yoga zu ihrem Alltag, stellen sie ihre Work-Life-Balance, ihre zentralen Werte und wenig später gleich noch ihre Ehe infrage. In ihrem Leben bleibt kein Gefühl, kein Wert auf dem anderen. Aber wie, bitteschön, lädt man einen Mönch wieder aus? Und vor allem: Wäre das dann nicht schlecht fürs Karma?

Die Zimtgärten (Shyam Selvadurai)

Die Zimtgärten spielt im Ceylon der 20er-Jahre, das sich langsam aus den Zwängen des Britischen Empires löst. Während die älteren Generationen die kolonialen Traditionen fest verankert haben, kämpfen die jüngeren Generationen für die Selbstverwaltung, Bildungsfreiheit und Frauenwahlrechte. Ein spannender Generationenroman des sri-lankischen Autors Shyam Selvadurai.

Die Geschichte einer kurzen Ehe (Anuk Arudpragasam)

Der Singhalesische Schriftsteller Anuk Arudpragasam erzählt die Geschichte eines Tages im Bürgerkrieg. Der junge Dinesh versorgt Verletzte in einem Lager, ist rastlos, denkt an Verstorbene und hat sich an die fallenden Bomben und dien Kriegszustand längst gewöhnt. Schließlich bittet ihn ein Mann, seine Tochter zu heiraten.

Sri Lanka: The Struggle for Peace in the Aftermath of War (Amarnath Amarasingam)

Klappentext: This book brings together scholars in the fields of anthropology, sociology, history, law, religious studies and diaspora studies to critically engage issues such as post-war development, constitutional reform, ethnic and religious identity, transnational activism, and transitional justice. Through an interdisciplinary approach to post-war Sri Lanka, this volume examines the intractable and complex issues that continue to plague this war-torn island.

The Cage: The fight for Sri Lanka & the Last Days of the Tamil Tigers (Gordon Weiss)

Klappentext: In just four months in 2009, Sri Lanka’s 26 year-old desperate civil war came to a brutal and bloody end on a desolate stretch of beach in the island’s north east. Tens of thousands of civilians were killed when the government decimated the guerilla organisation, the Tamil Tigers.

Gordon Weiss witnessed the conflict at first hand as a UN spokesman in Colombo. His devastating account unravels the compelling history that led up to that final horrific episode, peeling back the Sri Lankan government’s cloak of silence to reveal the truth of those tragic events.

Ayurveda – Das Ayurveda Handbuch (Kathelyn Temming)

Das Ayurveda Handbuch dreht sich nicht direkt um Sri Lanka, jedoch gehört Ayurveda fest zur Singhalesischen Kultur. Wer sich für die ganzheitliche Heilkunst interessiert, findet hier eine gute Einführung in die Materie. Ist Ayurveda eine spirituelle Philosophie? Wie funktioniert die ayurvedische Ernährung? Und hat Ayurveda eigentlich Nebenwirkungen? Diese und mehr Fragen werden hier beantwortet.

Weitere spannende Bücher findet ihr hier. Mehr über Sri Lanka gibt es hier.

Kennt ihr noch weitere Bücher über Sri Lanka? Oder Romane, die in Sri Lanka spielen? Teilt sie gerne in den Kommentaren.

Gefällt dir vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere