Follow:
Gedanken, Travel

#Vitaminsea: Einfach mal raus

Vitaminsea einfach mal raus Meer Nordsee Freiheit

Ständige Beschwerden über das Wetter sind nicht sonderlich unterhaltsam. Und man will ja auch nicht immer so negativ sein. In Hamburg ist dieser Sommer aber einfach nicht fair. Während der Rest Deutschlands Bikini und Shorts zu alltäglichen Begleitern gemacht haben, sitzen wir hier und fragen uns, wann er denn wohl anfängt, dieser Sommer. Weil es abends plötzlich nur noch 9 Grad sind drehe ich die Heizung auf. Zwischendurch noch G20 Chaos, eine Portion Perspektivlosigkeit und Zweifel. Ich muss mal raus. Und lande in St. Peter Ording.

Da in Cafés sitzen, die Sonne an der Alster genießen und am Elbstrand liegen und braun werden dieses Jahr ausfällt müssen an freien Tagen Alternativen her. Diese Woche beschlossen wir dort hin zu fahren, wo es gerade nicht regnet. Ganz im Norden fand sich ein Zipfel. Und nach St. Peter Ording wollte ich schon immer mal. Also ab ins Auto und ab Richtung Nordfriesland.

Innerhalb Deutschlands steige ich eigentlich liebsten in die Bahn. Denn wie sonst kann ich quer durchs Land fahren und unterwegs entspannt Dinge erledigen oder einfach ein gutes Buch lesen? „Einfach mal raus“ geht aber am besten mit dem Auto. Denn dort wo nicht viel los ist fahren die Bahnen nur unregelmäßig und sind nicht flexibel. „Ich lebe in Hamburg, da braucht man kein Auto“, ist meine Standardantwort, auf die Frage nach meinem mobilen Untersatz. Ich habe nämlich keinen. Brauchen, das ist ja so eine Sache. Viele Sachen braucht man erst dann, wenn man sich einmal an sie gewöhnt hat. Ich nehme an, ein Auto gehört dazu. Es ermöglicht einem den Luxus, das Stadtleben einfach mal hinter sich zu lassen. 

Vitaminsea einfach mal raus GOSCHVitaminsea einfach mal raus aus HamburgVitaminsea einfach mal raus St. Peter Ording Vitaminsea einfach mal raus Nordsee

Zurück in Hamburg: Ein verregneter Tag am Schreibtisch. Gerade deshalb ruft das Fernweh wohl besonders stark. Eigentlich bin ich Fernreisejunkie. Das geht nicht immer. Jetzt gerade gar nicht. Aber einfach mal raus, das geht. Einfach mal raus ist in Hamburg, wo Nord- und Ostsee nur 1-2 Fahrtstunden entfernt sind ist sogar eine ziemlich gute Option. Einfach mal raus, Kopf aus, Seeluft an. Zwischen Dünen und Wellen und Strand fühlt man sich direkt viel freier. Und weil Sommer ja auch nur das ist, was im Kopf passiert, sind 23 Grad halt doch warm genug für einen kurzen Jumpsuit und ein bisschen in die Wellen springen. Gerne bald wieder.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Share:
Previous Post Next Post

You may also like

8 Comments

  • Reply Anni

    Mit diesem Beitrag hast du mich so neidisch gemacht. St. Peter Ording ist ein Teil von mir, ich war als Kind und bis zu meinem 14. Lebensjahr immer dort im Urlaub und vermisse die Stadt etwas. DiesesJahr fahre ich noch hoch. Von mir aus sind es nur leider 8 Stunden 🙂

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    12. Juli 2017 at 15:57
    • Reply Jana Kalea

      Oh das kann ich mir vorstellen. Es ist wirklich wunderschön. Und gerade wenn so viele Erinnerungen mit einem Ort verknüpft sind ist es ja doppelt toll. Hab eine schöne Zeit dort. 🙂

      13. Juli 2017 at 1:34
  • Reply Mel

    Hallo Jana,

    ich kann dich so gut verstehen! Manchmal kommt es einem vor, als würden alle Sorgen einfach kurz verschwinden, sobald die Füße ein bisschen Meerwasser berühren, oder? Dass der Strand von Hamburg nicht so weit entfernt ist, freut mich total für dich. 🙂 Vom Saarland aus ist das leider nicht so leicht möglich. Ich versuche es trotzdem immer wieder!

    Alles Liebe und hoffentlich bald ein wenig Sonne,

    Mel von http://lovingmel.net

    13. Juli 2017 at 16:03
    • Reply Jana Kalea

      Genau so ist es. Da hast du Recht, aus dem Saarland ist das leider noch einmal eine Ecke weiter. 😕

      16. Juli 2017 at 22:27
  • Reply Amanda Reichert

    Wunderschöne Fotos, ich beneide dich dafür, dass du so nah am Meer wohnst. Wenn ich könnte würde ich auch so oft es geht, das Meer besuchen, nur ist das in München etwas schwierig.
    Allerdings gibt es hier in der Umgebung ja auch tolle Seen und du hast mich mit dem Post gerade wirklich dazu motiviert, bald wieder einen Ausflug ans Wasser zu machen. Mal raus aus der Stadt tut immer gut:)
    Liebe Grüße
    https://soulstories-amandalea.blogspot.de/

    13. Juli 2017 at 22:02
    • Reply Jana Kalea

      Das freut mich. Da hast du Recht, aus München kann man nicht mal eben so an die Nordsee fahren. Dafür seid ihr viel näher an Italien und bei euch ist immer besseres Wetter… Irgendwann in meinem Leben will ich definitiv mal in München leben.

      Liebe Grüße

      16. Juli 2017 at 22:32
  • Reply Julia

    Hallo liebe Jana,
    ich kann dich total verstehen. Manchmal muss man einfach mal raus. Danach kann man die Dinge direkt wieder klarer und viel objektiver sehen. Außerdem braucht man das auch einfach mal. Ich finde das so genial, dass du so nah am Meer wohnst. Das würde ich auch gern. Von mir aus sind es es 4 bis 5 Stunden Autofahrt zum Meer 😮
    Hab noch einen tollen Abend
    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

    15. Juli 2017 at 21:45
    • Reply Jana Kalea

      Stimmt, als ich noch in Köln gelebt habe war das auch nicht so einfach möglich. Aber dafür habt ihr einen deutlich wärmeren Sommer. 🙂

      16. Juli 2017 at 22:35

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen