Warum #fürmehrrealitätaufinstagram eine Lüge ist!

Nach all den ernsten Themen der letzten Wochen und Monate komme ich heute mal wieder zu einem weniger ernsten Thema. Oder einem, das ich beschlossen habe mit Humor zu nehmen, da alles andere grob fahrlässig und völlig übertrieben wäre. Alle diejenigen, die nicht durch Social Media auf diesen Blog gekommen sind und mit der Welt der Influencer nichts zu tun haben werden vermutlich ein fassungslos mit dem Kopf schütteln. Alle anderen sollten den Text mit Humor nehmen. 😉

Continue Reading

Gefällt dir vielleicht auch

Real Talk: Über zu hohe Erwartungen an Weihnachten und Silvester

Egal ob in den Innenstädten, auf den Instagram Accounts oder im Gespräch mit Bekannten: Weihnachten, das kündigte sich in diesem Jahr mal wieder als eine fluffige Masse aus Gemütlichkeit, Besinnlichkeit, und Liebe an. Dieses Jahr, so sagten viele, ausnahmsweise mal kein Stress, keine Hetze, nur gute Gefühle. Außerdem: sehr viel Glitzer, Tannenbäume, Weihnachtsmärkte, Geschenkdiskussionen, Weihnachtspartys auf der Arbeit, Weihnachtsessen mit Freunden. Und direkt danach: Die Frage, nach dem schönsten Outfit, der besten Party, den gelungensten Ritualen, Jahresabschlussplänen und To Do Listen für das dahinschwindende Jahr. Damit 2019 so richtig mit einem Knaller startet.

Continue Reading

Gefällt dir vielleicht auch

Monthly Review #9 in 2018 – Mein Flow ist verschwunden

Normalerweise beginne ich jeden neuen Monat mit einem Rückblick auf den vergangenen. Halte die schönsten Momente fest. Gebe Buch-, Serien- oder Filmtips und erzähle Dinge von denen ich glaube, dass sie andere inspirieren. Und gleichzeitig freue ich mich, die vergangenen 30 Tage noch einmal für mich selbst Revue passieren zu lassen. Dieses Mal nicht. Mein Flow ist verschwunden. So weit weg, dass ich mich noch nicht mal mehr selbst inspirieren kann. Und weil bei mir nicht immer alles gut, wundervoll und pink mit Glitzer ist, weil ich manchmal vielleicht zu negativ, zu sensibel und zu unsicher bin, erzähle ich euch davon. Und auch, weil ich nicht schon wieder einen unperfekten Beitrag löschen möchte.

Continue Reading

Gefällt dir vielleicht auch

Sommerurlaub? – #Nurwennicheswill

Nur wenn ich es will Kampagne

Anzeige | Gerade auf Reisen habe ich viele von ihnen kennengelernt: Starke, selbstbewusste Frauen, die ihre eigenen Entscheidungen treffen, ihre Meinung haben und diese auch vertreten. Frauen, die nur dann „Ja“ sagen, wenn sie es auch wirklich so meinen. Diese Frauen haben mich beeindruckt. Und geprägt. Umso mehr freue ich mich, dass ich heute, zusammen mit anderen starken Frauen, Teil einer besonderen Kampagne sein darf: #nurwennicheswill ist eine Aufklärungskampagne für die Pille Danach, die mich in meinen diesjährigen Sommerurlaub begleitet. #nurwennicheswill – das heißt selbstbestimmt Entscheidungen treffen und selbstbewusst leben. Für sich selbst einstehen in allen Bereichen. Auch wenn es um die eigene Sexualität geht.

Continue Reading

Gefällt dir vielleicht auch

Ich bin Schwanger!

Ja, das ist Clickbaiting. Bin ich nicht. Und habe ich auch in nächster Zeit nicht vor zu werden. Obwohl ich, wenn ich mich nach der allgemeinen Meinung richten würde, wohl langsam mal dran wäre. Auf die dreißig zugehend, in einer festen Beziehung mit zumindest einem sicheren Gehalt, scheint das für einige Menschen der ganz selbstverständliche, nächste Schritt zu sein. Dass es auch die Möglichkeit gibt, nicht schwanger zu werden, daran denken viele nicht. Aber immer wieder höre und lese ich von Frauen, die ähnlich denken wie ich und sich, völlig zu Recht fragen: Geht das andere wirklich etwas an?

Continue Reading

Gefällt dir vielleicht auch