Bali. Life is better at the Beach

sehenswürdigkeiten auf bali

Nachdem ich letzte Woche hier einige Basics zu Bali erzählt habe, möchte ich heute ein paar wunderschöne Ecken und Sehenswürdigkeiten auf Bali vorstellen, die man auf jeden Fall gesehen haben sollte. Wer an Bali denkt, denkt meistens an eine kleine Insel. So klein ist Bali aber nicht. Es gibt viel mehr zu sehen, als man zunächst vielleicht denkt und die Wege sind oft viel länger als gedacht.

Sehenswürdigkeiten auf Bali 

Kuta

Der Ballermann der Australier. Ein Gewimmel aus Straßen, Gassen, Menschen, Rollern und noch so vielem mehr. Man muss hier nicht Wohnen oder Leben oder einen ganzen Urlaub verbringen. Aber gesehen haben muss man es. Der Bali Beach ist deutlich voller, als die meisten anderen Strände der Insel. Ein bisschen Platz ist aber meistens und mit einem kühlen Bintang kann man wunderschöne Sonnenuntergänge genießen.

Kuta Shopping Mall

 Sehenswürdigkeiten auf Bali 

Surfspot Seminyak

Kuta, Legian und Seminyak gehen ineinander über und wo welche “Stadt” beginnt, weiß wohl niemand so wirklich. Der Double Six Beach, der definitv in Seminyak liegt, ist ein super Surfspot für Anfänger. Verschiedene Surfschulen sind dort außerdem vertreten. Allgemein ist der gesamte Küstenstreifen Anfänger geeignet. In Kuta und Legian ist es aber deutlich voller.

Seminyak Beach 2Seminyak Beach

 Sehenswürdigkeiten auf Bali 

Potato Head Seminyak

Ein sehr schicker Beachclub, indem sich Touristen mit ein bisschen mehr Geld tummeln. Die Preise sind ähnlich einem deutschen Restaurant; Qualität, Service und Ambiente super.

Potato Head

Seminyak Beach

 Sehenswürdigkeiten auf Bali 

Jimbaran Beach mit Fischrestaurants und Hotelrestaurants

Jimbaran ist auf der kleinen Bukit Halbinsel unterhalb der Hauptinsel, unweit vom Zentrum Kutas. Die Straßen und Strände sind hier deutlich leerer als in Kuta/ Legian/ Seminyak und es sind mehr Einheimische als Touristen unterwegs. Die Touristen, die in Jimbaran sind, wohnen meist in den wirklich teuren Hotels (wie ihr in meinem ersten Bali Beitrag hier lesen könnt) und sind “draußen” nicht so viel unterwegs.

Die Sonnenuntergänge am Jimbaran Beach sind fast noch schöner als in Kuta. Außerdem wird man nicht ständig gefragt, ob man ein Bier, eine Kokusnuss, ein Handtuch, einen Sarong, einen Sonnenhut oder eine Massage haben möchte. Verhungern muss man aber auch nicht, denn am Jimbaran Beach sind sowohl Balis berühmte Fischrestaurants, als auch einige Hotelrestaurants angesiedelt.

Jimbran Beach Neu

Intercontinental Essen

Jimbaran Beach Sunset Neu

 Sehenswürdigkeiten auf Bali 

Dreamland Beach

Auch in Jimbaran, ein paar Kilometer weiter südlich als Jimbaran Beach befindet sich die Bucht des Dreamland Beaches. Auch dieser Strand ist wunderschön und definitiv nur für erfahrene Surfer geeignet (das gilt übrigens für fast alle Strände der Bukit Halbinsel).

Dreamland Beach 1 neu

Dreamland Beach 3 neu

Dreamland Beach Sunset2

 Sehenswürdigkeiten auf Bali 

Single Fin

Im Südosten der Buket Halbinsel befindet sich das Single Fin. Hierbei handelt es sich um eine Bar (bzw. ein Restaurant, bzw. einen Club). Die Preise sind ähnlich wie in Europa; ein Besuch lohnt sich aber in jedem Fall. Der Blick von der Terrasse des Clubs ist, besonders während des Sonnenuntergangs, absolut atemberaubend. Es ist allerdings meist sehr voll, weshalb es sich lohnt frühzeitig einen Platz zu sichern. Über die Homepage können zudem Tische reserviert werden.

Single Fin 2

Sehenswürdigkeiten auf Bali 

Tulamben Tauchspot

Bali ist ein Tauchparadies. Tauchen ist jedoch kein ungefährlicher Sport und es ist sinnvoll zu einer zertifizierten Tauchschule gehen, anstatt mit irgendwo am Strand geliehener Ausrüstung alleine loszuziehen. Die einzige Tauchschule, die ich kenne ist das Tauchterminal in Tulamben. Es ist unter deutscher (bzw. österreichischer) Leitung, die Tauchlehrer sind vernünftig ausgebildet und die das Equipment in gutem Zustand. Rund um Tulamben gibt es sowohl für Anfänger, als auch für fortgeschrittene tolle Tauchreviere. Das zugehörige Resort ist außerdem wunderschön, allerdings auch hochpreisiger. Alternativ gibt es einige günstigere Hostels und Hotels im Ort.

Tulamben 1

Tulamben 3 neu

 Sehenswürdigkeiten auf Bali 

Kultur

Bali hat eine faszinierende Kultur, die ganz anders ist, als die Europäische. Während Indonesien ein überwiegend muslimisches Land ist, sind fast 90% der Balinesen bekennende Hindus. Aber auch ihre Ahnen werden von den Balinesen verehrt. Diese Kombination aus Hinduismus und Ahnenverehrung ist weltweit einmalig. Auf Bali gibt es, nach Schätzungen, über 20.000 Tempel. Familientempel, von denen jede Familie mindestens hat, nicht eingerechnet. Es lohnt sich den ein oder anderen anzuschauen, wobei Pura Tanah Lot (der Tempel im Meer), Pura Besakih (der Größte)  und Pura Goa Lawah (der Fledermaustempel).

Fledermaustempel

Größter Palast

Aber auch ohne Tempelbesuch kommt man an Balis Religion und Kultur nicht vorbei. Irgendwo habe ich mal gehört, dass Balinesen sich mindesten 900 Stunden im Jahr aktiv mit ihrer Religion auseinander setzen müssen. Das wären ca. 2,5 Stunden pro Tage, was vermutlich noch zu wenig ist. Denn vor wirklich jedem Haus, Geschäft, in jedem Auto und auch auf so manchem Roller, befinden sich kleine Opferschälchen, die mehrmals am Tag erneuert werden. Läuft man an einer Straße entlang muss man aufpassen, dass man nicht versehentlich in eines der Körbchen, gefüllt mit Blumen, Reis, ein bisschen Wasser, manchmal Keksen, Zigaretten oder auch Geld tritt. Besonders wenn die, in das Körbchen gesteckten Räucherstäbchen noch brennen, gibt das schlechtes Karma. Von unterschiedlichen Balinesen habe ich unterschiedlichste Regeln und Gesetze zu ihrem Glauben gehört. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn sie legen ihren Glauben (und eigentlich auch alles andere) oft so aus, wie es für sie gerade am besten passt. Wer also versehentlich ein Gabenkörbchen getreten hat, kann sich trösten: Falls die Räucherstäbchen überhaupt ausgegangen sind, werden sie sicherlich von irgendjemanden wieder angezündet und das schlechte Karma ist abgewendet.

Opfergabe

Insgesamt sind Balinesen (vielleicht wegen der Karma Sache), sehr entspannt und, so scheint es mir zumindest, eliminieren jegliche Art von Stress aus ihrem Leben. Eine Stunde im Stau für ein 5 km Fahrt? Kein Problem. Du verpasst deshalb den Sonnenuntergang, den Surfkurs oder deinen Flug nach Hause? Kein Problem. Was heute geht, geht bestimmt auch morgen.

 Sehenswürdigkeiten auf Bali 

What Else? 

Es gibt so unglaublich viel über Bali zu berichten, dass man damit einen ganzen Blog füllen könnte. Die besten Tipps für Bali habe auch ich auf verschiedensten Blogs und in Facebookgruppen gelesen. Empfehlen kann ich euch besonders den Blog Indojunkie und die App The Bali Bible. Nützliche Apps sind außerdem: Die Karten App zur Orientierung, eine Wechselkurs App zum Umrechnen und eine Wörterbuch App, da viele Indonesier kein Englisch sprechen.

Apps, Blogs und Facebookgruppen können oftmals weiterhelfen. Manchmal ist es aber auch hilfreich, vor Ort jemanden zu haben, der sich auskennt. Es ist nicht immer einfach auf Bali jemanden zu finden, dem man wirklich vertrauen kann, da viele in Touristen vor allem Geldquellen sehen. In Bali Facebookgruppen oder auch auf verschiedenen Blogs kann man aber immer wieder den ein oder anderen Tipp abgreifen. Oder einfach in der Unterkunft nachfragen.

bali liebe

Gefällt dir vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest du hier. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Informationen findest du hier.

Schließen