Road Trippin’ die Eifel: Meine Eifel Highlights

Eifel Highlights

enthält werbung. Bereits im Mai, als das Leben sich in kleinen Schritten langsam wieder in Richtung Normalität bewegte, machten wir uns auf den Weg in Richtung Eifel. Eine spontane Entscheidung, bei der wir vor allem dem guten Wetter folgten. Und eigentlich auch kein richtiger Road Trip, denn wir buchten ein kleines Ferienhäuschen, das so wundervoll war, dass ich euch dazu später noch ein paar Infos geben werde. Aber obwohl wir eine feste Bleibe hatten, waren wir in den Tagen so viel unterwegs, dass es quasi auch ein kleiner Roadtrip war. Und dafür eignet die Eifel definitiv perfekt. Viel Natur, oft gutes Wetter und nette Menschen. Was will man mehr! Also Vorhang auf für: Road Trippin entlang der Eifel Highlights.

Die Eifel – Ein unterschätzter Landstrich

Dieser Beitrag wird kein klassischer Reisebericht. Denn wenn wir ehrlich sind, gibt es über die Eifel ansich schon so viel zu lesen, dass ihr die Hardfacts auch einfach googlen könnt. Und irgendwie lässt sich die Eifel auch gar nicht so leicht in Reiseführer-Manier beschreiben. Es gibt hier, verglichen mit dem Rest der Welt, wenig atemberaubende Dinge. Mein muss die Eifel ein wenig kennenlernen. Sich auf sie einlassen. Und einfach auch mal gar nichts tun. Natürlich hat auch die Eifel das ein oder andere Highlight zu bieten. Es gibt den Nürburgring, die Burg Eltz und auch noch die eine oder andere Sehenswürdigkeit, von der ich euch gleich ein wenig erzählen werde. Unterm Strich finde ich aber, dass die Eifel vor allem eines kann: Entschleunigen. Nicht zuletzt deshalb ist sie auch das das perfekte Ziel für alle Road Tripper. Denn egal ob auf einem Campingplatz oder auf einem der tausenden Feldwege: Hier findet jeder ein passendes Plätzchen.

Urlaub in der Eifel: Nur keine Eile!

In vielen der Eifeldörfer scheint die Zeit ein wenig stehen geblieben zu sein. Während ich in der Großstadt oft das Gefühl habe, dass ich kaum noch hinterher komme, ein Trend den nächsten jagt und ich heute schon nicht mehr weiß, ob ich morgen mit Soja Latte und Avocado Brot noch irgendwo punkten kann, gibt es in der Eifel Filterkaffee und eine Leberwurstbrot – bevorzugt aus eigener Zucht (die Leberwurst, nicht der Kaffee). Eile scheint hier ein Fremdwort zu sein. Das wusste auch schon mein Opa, denn er baute hier, irgendwann in den 70ern ein Wochenendhaus. Da ich dort in meiner Kindheit fast jedes zweite Wochenende verbrachte, habe ich meine Wurzeln irgendwie auch ein bisschen in der Eifel – ein beruhigender Gedanke.

Meine Kindheitserinnerungen in der Eifel beschränken sich auf Wiesen voller Wildblumen, Pferde und Lamas, Ausflüge in den umliegenden Wälder, Schlittentouren im Winter. Und Karneval. Denn den feiert selbst im Rheinland niemand so begeistert, wie die kleinsten Dörfer in der Eifel. Damals wusste ich noch nicht, dass die Burg Eltz einmal einer der beliebtesten Instagram Spots in ganz Deutschland werden sollte. Auch wusste ich nicht, dass die Moselregion gar nicht so weit von der Eifel weg ist und dass es dort leckeren Wein gibt. Und bis zu unserem Besuch war mir auch gar nicht bewusst, dass ich die Eifel ein wenig vermisst habe.

Eifel Highlights LandschaftEifel Highlights RuheEifel Highlights Kornblumenfeld

Road Trippin’ die Eifel: Meine Eifel Highlights

Das eigentliche Highlight an der Eifel ist die Eifel selbst. Sich einfach treiben lassen. Ein paar Stunden irgendwo in einem Feld sitzen. Ein Buch lesen. Oder auch gar nichts machen. Das geht hier besonders gut. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es nicht so viel zu verpassen gibt. Wobei: Die Eifel ist ein gar nicht mal so kleiner Landstrich. Im Norden grenzt er an das Rheinland und Belgien, zieht sich Richtung Süden bis Luxemburg und dem Saarland und wird im Südwesten irgendwann vom Moseltal begrenzt. Die Eifel teil sich in Nordeifel und Südeifel auf, wobei ein Teil der Eifel zum Nationalpark Eifel gehört. Wiederum ein anderer Teil ist die Vulkan Eifel. Und nach einem Blick auf Wikipedia weiß ich, dass es auch noch diverse andere Eifeleinteilungen gibt. Im Grunde ist es aber auch egal. Mein Tipp: Sucht euch einen fahrbaren Untersatz, in dem man im Idealfall auch noch schlafen kann und haltet dort an, wo es schön ist! Falls ihr dann doch noch etwas anderen als Felder, kleine Dörfer, Pferde und Schafe sehen wollt, habe ich noch ein paar weitere Eifel Highlights und Sehenswürdigkeiten für euch gesammelt.

Wandern für Anfänger oder auch: Spazieren gehen

Die Eifel ist in allem etwas gemächlicher – auch was Wanderungen angeht. Während die Profis durch die Alpen oder den Allgäu kraxeln, kann man der Eifel sehr entspannt wandern – oder eben spazieren gehen.  Natürlich gibt es auch Tages- und Halbtagestouren; allen voran den 313 km langen Eifelsteig, der von Aachen bis Trier führt. Eines der absoluten Eifel Highlights – für das meine Wanderkondition und -Motivation allerdings nicht ausreicht. Unsere liebsten Wanderrouten waren aber meist unter 10 km: Die Traumpfade. Einer dieser Pfade führt an einem der Sehenswürdigkeiten der gesamten Region vorbei: Der Burg Eltz.

Eifel Highlights TraumpfadeEifel Highlights wanderwege

Burg Eltz

Kein Eifelbesuch ohne ein Besuch der Burg Eltz. Diese Burg hat sich in den letzten Jahren nicht nur zu einem der Eifel Highlights, sondern auch zu einem absoluten Instagram Highlight entwickelt. Aber auch wenn man nicht das typische Instagrambild der Burg machen möchte (was ich natürlich auch gemacht habe – zum Beispiel hier und hier) ist die Burg einen Besuch wert. Wenn man sich der Burg über den kurzen Spazierweg (ihr seid hier etwa 15 Minuten unterwegs) nähert und sie nach einer Kurve zum ersten mal sieht ist das schon ein wenig beeindruckend. Wenn dann auch noch Herbst ist, fühlt es sich schon ein wenig an, als würde man auf Hogwarts zulaufen. Alle wichtigen Infos über die Burg Eltz findet ihr übrigens hier.

Eifel Highlights Burg EltzEifel Highlights Burg Eltz

Hängeseilbrücke Geierlay

Ein fast so beliebtes Fotomotiv wie die Burg Eltz ist die Hängeseilbrücke Geierlay. Sie verbindet die Orte Mörsdorf und Sosberg und führt quer über das Mörsdorfer Bachteil. Mit insgesamt 360 Metern Läge galt sie bis 2017 als längste Hängeseilbrücke Deutschlands. Was für die Burg Eltz schon lange gilt, gilt seit ein paar Jahren auch für die Hängeseilbrücke Geierlay. Wer dort Bilder ohne Menschenmassen machen möchte, sollte früh morgens und unter keinen Umständen am Wochenende vorbeischauen.

Eifel Highlights Geierlay Hängeseilbrücke

Monreal

Monreal ist zwar sehr klein, aber eines der hübschesten Dörfer der Eifel. Es besteht zu einem großen Teil aus Fachwerkhäusern und liegt mitten im Elzbachtal – am Fuße der Burgruine der Löwen- und der Phillipsburg. Viel kann man in Monreal nicht machen, aber es lohnt sich auf jeden Fall, durch die Straßen zu schlendern, das ein oder andere Foto zu machen und sich die Burgruinen anzuschauen. Von dort aus hat man eine tolle Aussicht über Monreal und das Elzbachtal.

Die Eifler Maare

Die Eifler Maare sind das Markenzeichen der Vulkaneifel. Kein Wunder – sie sind ziemlich einzigartig! Es sind keine einfachen Tümpel oder Seen, sondern Kreisrunde Vulkantrichter, die sich mit Wasser gefüllt haben. Sie sind vor tausenden Jahren durch Explosionen entstanden. Insgesamt gibt es heute noch zwölf dieser kleinen Wasserlöcher. Einige werden heute auch als Badeseen genutzt, darunter das Meerfelder Maar, das Pulvermaar, das Schalkenmehrener und das Gemündener Maar. Die Maare sehen besonders auf der Luft durch ihre runde Form faszinierend aus. Leider bin ich während unseres Besuches nicht auf die Idee gekommen, dass eine Drohnenaufnahme der Maare toll aussehen könnte. Beim nächsten Mal!

Eifel Highlights MaareUlmener MaarUlmener Burg Eifel Highlights mit Hund

Die Burgen von Manderscheid

Die Burgen von Manderscheid sind, um genau zu sein, Burgruinen. Man kann sie aber immer noch besichtigen und über das Jahr verteilt finden dort verschiedenste Mittelalterveranstaltungen statt. Überhaupt kommt man dem Mittelalter wahrscheinlich kaum näher. Als Kind fand ich das super und auch aus Erwachsenen-Sicht ist es ein schönes Bild, wie die Oberburg und die Niederburg sich gegenüber im Liesertal liegen. Die Manderscheider Burgen liegen auf der Route verschiedenster Wanderwege. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Manderscheider Unterburg

Nürburgring

Und dann gibt es da noch den Nürburgring, von dem ich früher immer dachte, dass er Nürnburgring heißt, und der mir zum ersten Mal richtig bewusst wurde, als ich Rock am Ring kennenlernte. Theoretisch ist er auch in den anderen 51 Wochen des Jahres einen Besuch wert. Bis 2013 wurde dort regelmäßig die Formel 1 ausgetragen. Und in diesem Jahr kehrt sie zurück: Vom 9.-11. Oktober wird am Nürburgring der große Preis der Eifel ausgetragen. Oder ausgefahren? Ich weiß es nicht! Für alle Motorsportfans aber sicherlich The Place to be der Eifel! 😉

Unser Eifeldomizil – Ottens’s Eifel Apartments

Wenn es um Unterkünfte geht, sind meine Ansprüche mittlerweile recht hoch. Ich vergleiche, schaue mir Bewertungen und Bilder an und habe eine ziemlich genaue Vorstellung davon, was ich für mein Geld haben möchte. In der Eifel ist das nicht ganz so einfach. Denn viele der Unterkünfte ähneln vor allem im Inneren dem Wochenendhaus meiner Großeltern. Nur dass das Anfang der 2000 Jahre verkauft wurde (und die Möbel damals schon in die Jahre gekommen waren). Kurz gesagt: Es gab in der ganzen Eifel nur eine Hand voll Ferienwohnungen, die überhaupt in Fragen kamen – und die waren alle vermietet. Durch Zufall stießen wir auf Ottens’s Eifel Apartments in Esch bei Gerolstein – und fanden mit den Appartements die für uns perfekte Unterkunft. Denn in den kleinen, gemütlichen Häusern (insgesamt sind es drei: Haus Köln, Haus Hamburg und Haus Berlin) ist nicht nur mehr als genug Platz für bis zu vier Personen, sondern es gibt auch noch eine kleine Terrasse inklusive Grill. Und die ist – perfekt für uns als Hundehalter – mit einer kleinen Rundum-Mauer begrenzt.

Ottos Eifel Apartments

Da wir uns für unseren Trip vor allem die Vulkaneifel und das Moseltal vorgenommen haben ist die Lage nicht 100% ideal. Dafür tatsächlich recht mittig – wer auch den Nationalpark Eifel und die kleine wunderschöne Mittelalterstadt Monschau besuchen möchte, hat es auch bis dort hin nicht allzu weit. Und wer einfach nur auf der Suche nach absoluter Ruhe ist, sollte nicht lange überlegen. Hier findet ihr sie.

Wenn ihr einen richtigen Road Trip macht empfehle ich euch auch hier wieder meine Lieblingsapp: Park4Night. Hier findet ihr Campingplätze, Stellplätze und (fast) geheime Orte mitten in der Natur, an denen ihr ein oder zwei Nächte verbringen könnt.

Eifel Drohne

Jetzt bin ich neugierig! Wo sind die Vanreisende, Bulli Liebhaber und WoMo Fans, die in diesem Sommer durch Deutschland ziehen? Hat jemand von euch in der Eifel einen Stop eingelegt? Seid ihr überhaupt schonmal dort gewesen? Was zählt zu euren Eifel Highlights? Erzählt doch mal! 

Übrigens: Ein Eifel-Roadtrip lässt sich super mit einem Road Trip an die Mosel kombinieren. Schaut mal hier. Mehr tolle Reise- und Urlaubsziele in ganz Deutschland findet ihr hier

Gefällt dir vielleicht auch

4 comments

  1. In der Eifel war ich schon lange nicht mehr. Und die Burg Eltz hab ich tatsächlich nie gesehen. Aber so eine Traumpfad-Wanderung klingt herrlich, das würde mir auch gefallen. Natur, Ruhe und ein wenig Bewegung.

    1. Burg Eltz ist natürlich mittlerweile ein wenig ein Instagram-Phänomen, aber die Burg an sich ist wirklich wunderschön und einen Besuch wert. Ich bin jedes Mal ein wenig verzaubert. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.