O

Osterbrunch: Saftiger Möhrenkuchen

enthält werbung
möhrenkuchen-karottenkuchen-rüblitorte

Möhrenkuchen (oder auch Rüblitorte, Karottenkuchen, Carrot Cake) gehört für mich zu Ostern einfach dazu. Er ist nämlich superschnell gemacht und passt optisch super auf jeder Ostertafel. Ob zum Brunchen mit Freunden oder Kaffee trinken mit den Großeltern: Möhrenkuchen geht immer!

Sowohl beim Kochen, als auch beim Backen gilt bei mir: Möglichst schnell, unkompliziert und lecker muss es sein! Dieser Möhrenkuchen erfüllt alle diese Anforderungen und muss aus diesem Grund unbedingt geteilt werden. Falls ihr in nachbackt, teilt euer Ergebnis gerne auf Instagram mit mir. Falls ihr noch mehr Osterrezepte sucht, schaut euch doch auch mal mein Rezept für den perfekten Osterzopf an.

 

Saftiger Möhrenkuchen: Rezept

 

Für den Kuchen

375 g Möhren
4 Eier
250 ml neutrales Öl
250 g Zucker
1 TL Zimt
200 g Mandeln
250 g Mehl
2 TL Backpulver

Für Frosting & Deko

300 g Frischkäse
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
etwas Zirtonensaft
Marzipanmöhrchen
Pistaziendekoration

Saftiger Möhrenkuchen: Zubereitung 

 

1. Eier, Zucker, Öl und Zimt mit dem Mixer verrühren
2. Möhren kleinhexeln, mit Mandeln hinzugeben
3. Mehl und Backpulver untermixen
4. In eine runde, gefettete Springform füllen und bei 180 °C Ober-/Unterhitze 45 Minuten backen
5. Für das Frosting Frischkäse und ein paar Spritzer Zitronensaftglatt verrühren. Puderzucker und Vanillezucker hinzugeben
6. Frosting auf den ausgekühlten (!) Kuchen geben und mit Dekomöhren/ Pistazien dekorieren
.
Bei der Zubereitung kann eigentlich wirklich so gut wie nichts schief gehen. Dieser Möhrenkuchen ist nicht das fancy Ostergericht 2017, aber dafür eins, das wirklich kinderleicht zuzubereiten ist und tatsächlich fast jedem schmeckt.
möhrenkuchen-karottenkuchen-fertig
Auf dem Bild habe ich den Kuchen – mangels Frischkäse- nur mit Zuckerguss dekoriert. Das geht natürlich auch. Mit dem richtigen Frosting ist er aber noch leckerer.

Frohe Ostern & Guten Appetit 

CategoriesAllgemein
Jana Kalea

Jana ist Reise- und Lifestylebloggerin, Fotografin, Online Marketing Expertin und Generalistin. Hin und wieder ist sie in ihrer Wahlheimat Hamburg anzutreffen. Viel lieber ist die geborene Rheinländerin aber unterwegs. Am liebsten da, wo es warm ist. Natürlich immer mit Kamera und Macbook.

  1. Catherina says:

    Wow ?! Richtig schön geworden.
    Für Back- und Koch-Legastheniker wie mich perfekt.
    Dankeschön für’s verbloggen ?
    Liebe Grüße, Cathy

  2. Anne says:

    Super lecker! Ich habe ihn direkt mal nachgebacken und er schmeckt wirklich gut und sieht toll aus. Frohe Ostern ?❤️

  3. amely rose says:

    ich habe als Kind mit meiner Mutter immer diesen Kuchen gebacken 😀
    der post weckt so schöne Erinnerungen 😀 danke dafür.
    Und danke auch für das Rezept, ich habe mit den Jahres meins aus Kindertagen leider verloren, muss diesen Kuchen aber unbedingt mal probieren 😀

    alles Liebe deine AMELY ROSE

  4. Nadine says:

    Mhmm der sieht ja lecker aus. Und Möhren gehen immer. Da nehme ich mir doch gerne ein Stückchen. Danke für das tolle Rezept. 🙂

    LG Nadine

  5. Jana Kalea says:

    Oh Nein, dein Kommentar ist irgendwie im Spam Ordner gelandet. 🙁 Und du hast natürlich Recht, es muss Eigelb-Zucker Mischung heißen. Danke für den Hinweis. ?

  6. Die Küchenwiesel says:

    Der Kuchen sieht richtig toll aus. 🙂 Aber irgendwie komme ich beim besten Willen nicht an Möhrenkuchen ran – keine Ahnung warum. :/

    lg Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.