B

Bacalar in Mexiko: Tipps & Sehenswürdigkeiten bei der Lagune der 7 Farben

· enthält werbung
bacalar tipps

Bacalar ist ein kleiner Ort, in dem sich gemütliche Homestays, einige Hotels und viele tolle Restaurants befinden. Er liegt direkt der Lagune der 7 Farben, wie der riesige See, den man tatsächlich leicht mit dem Meer verwechseln kann, aufgrund seiner vielen Blau- und Türkistöne, auch genannt wird. Es ist der perfekte Ort, um ein paar Tage zu entspannen. Hier findet ihr meine Bacalar Tipps und alle Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Aktivitäten für Bacalar und weitere Tipps für die Lagune der 7 Farben.

 

 

Allgemeine Informationen und Tipps zu Bacalar

 

Bacalar zählt, genau wie Valladolid, zu den Pueblos Mágicos von Mexiko. Und der kleine Ort hat sich die Aufnahme in die Liste der besuchenswerten Orte des Landes wirklich verdient. Alleine der Anblick Lagune, die an schönen Tagen in unterschiedlichsten Blautönen strahlt (#nofilter), ist einen Besuch wert.

 

Um die Lagune herum befinden sich mehrere Dörfer. Bacalar ist, mit seinen ca. 10.000 Einwohnern, das größte unter ihnen. Es existierte bereits zur Zeit der Maya. Im 16. Jahrhundert eroberten die Spanier das kleine Dorf und erbauten das Fuerte de San Felipe, dessen Überreste immer noch auf dem kleinen Berg, mitten Bacalar thront. Und auch davon abgesehen, gibt es in Bacalar die ein oder andere Sehenswürdigkeit.

 

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Bacalar

 

Obwohl Bacalar kein großer Ort ist, kann man hier einiges sehen und erleben. Neben verschiedensten Wasseraktivitäten wird es auch an Land nicht langweilig. Im folgenden erfahrt ihr alles über Aktivitäten in Bacalar und findet viele weitere Bacalar Tipps.

 

In der Lagune schwimmen

 

Die Aktivität Nummer eins und der Klassiker unter den Bacalar Tipps ist, wie könnte es anders sein, natürlich das Schwimmen in der Lagune. Strände gibt es in Bacalar übrigens nicht. Dafür aber viele Badestellen, über die ihr in die Lagune steigen könnt. Wenn ihr den Luxus eines Hotels direkt am See habt (mehr dazu hier), könnt ihr quasi direkt von eurer Terrasse in die Lagune hüpfen.

 

Aber keine Sorge: Auch wenn eure Unterkunft keinen direkten Seezugang hat, müsst ihr nicht auf das Vergnügen verzichten. Es gibt einige öffentliche Badestellen, die nur ein paar Cent Eintritt kosten. Im Balneario Cocalitos könnt ihr zum Beispiel für 50 Pesos (ca. 2,00€) pro Person den Badetag genießen. Im Balneario Ejidal kostet der Eintritt sogar nur 10 Pesos (ca. 0,40€) pro Person. Auf Höhe der Calle 14 (hier) soll es auch einen kostenlosen Seezugang geben, allerdings habt ihr dann keinen Liegeplatz und könnt auch eure Handtücher nirgendwo ausbreiten.

bacalar lagune

bacalar mexiko

bacalar lagune 7 farben

Ein Boot mieten oder SUPen

 

Da wir in unserem Hotel die Möglichkeit hatten, SUPs auszuleihen, entschieden wir uns für einige private SUP Tour. Wenn eure Unterkunft keine SUPs zur Verfügung stellt, könnt ihr die Tour hier buchen. 

 

Eine tolle Idee ist auch eine geführte Bootstour. So habt ihr einen Guide, der euch Insiderinformationen zu Bacalar und der Lagune geben kann. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Segel-Tour? Unterwegs kommt ihr am Piratenkanal, verschiedenen Cenoten und auch an der kleinen Vogelinsel Isla de los Párajos vorbei. Andere Hotelgäste erzählten uns begeistert von dieser Tour. Beim nächsten Mal würde ich sie definitiv auch buchen. Mehr Informationen zu der Tour findet ihr hier

bacalar boot lagune

 

Sonnenaufgang über der Lagune anschauen

Auch wenn ihr keine Frühaufsteher seit: In Bacalar müsst ihr es, zumindest für einen Sonnenaufgang, werden. Wenn die Sonne über dem See aufgeht, ist die Stimmung wirklich einmalig. Auch toll: Mit dem Kayak oder SUP zum Sonnenaufgang auf den See fahren. Checkt vorher aber unbedingt das Wetter. Wenn es bewölkt oder regnerisch ist, bucht die Tour lieber an einem anderen Tag. Unsere SUP-Tour war, rein optisch, wie ihr auf dem ersten Bild sehen könnt, eher 50 Shades of Grey als Blau. Auf den Bildern danach seht ihr aber, wie es morgens auf der Lagune normalerweise aussieht.

 

bacalar sup lagune

bacalar sonnenaufgangbacalar sonnenuntergang

 

Durch das Dorf von Bacalar schlendern

Auch wenn man die Zeit in Bacalar ausschließlich in und auf der Lagune verbringen könnte, lohnt es sich, auch ein wenig Zeit im gleichnamigen Dorf zu verbringen. In den kleinen Straßen finden sich viele nette Cafés, Restaurants und auch ein paar Boutiquen. In Bacalar gibt es außerdem sehr viel tolle Streetart zu entdecken.

 

bacalar streetart

 

Fuerte de San Felipe besuchen

In Bacalar gibt es ein (kleines) Fort. Es wurde im 18. Jahrhundert zum Schutz gegen Überfälle errichtet. Es befindet sich zentral im Dorf von Bacalar. Das Fort ist nicht groß und man hat innerhalb von ein paar Minuten alles gesehen. Allerdings hat man vom Fort aus einen wunderschönen Blick über die Lagune. Außerdem befindet sich hier der bunte Bacalar Schriftzug. Der Eintritt zum Fort kostet 100 Pesos (ca. 4,00€) pro Person.

 

Weitere Aktivitäten in Bacalar

In Bacalar gibt es viel zu tun und zu entdecken. Weitere tolle Aktivitäten in und um die Lagune findet ihr hier.

 

Ausflüge ab Bacalar

Wer sein Lager länger in Bacalar aufschlagen möchte, kann von hier verschiedene Ausflüge in die Umgebung einplanen. Theoretisch sind auch Tagestrips, zum Beispiel nach Tulum, möglich. Aber da die meisten von euch diesen Stop sowieso besuchen werden, hier nur ein paar Ausflugs Tipps in der direkten Umgebung von Bacalar.

 

Chetumal

Quasi „um die Ecke“ ist zum Beispiel Chetumal. Die Hauptstadt des Bundesstaates Quintana Roo ist etwa 40 Kilometer von Bacalar entfernt. Mit dem eigene Mietwagen oder einem Colectivo ist man schnell dort. Chetumal ist eine der wichtigsten Grenzstädte zu Belize. Davon abgesehen gibt es in der Stadt aber nicht allzu viel zu sehen.

 

Cenote Azul

Nur ein paar Kilometer außerhalb von Bacalar liegt die Cenote Azul. Nicht zu verwechseln, mit der gleichnamigen, sehr bekannte Cenote Azul in Playa del Carmen. Die Cenote Azul von Bacalar gilt als eine der tiefsten Cenoten in ganz Mexiko. Es handelt sich um eine komplett offene Cenote. Der Eintritt kostet 25 Pesos. Sie befindet sich hier.

 

bacalar cenote

 

Restaurants und Cafés in Bacalar

Auch wenn Bacalar ein vergleichsweise kleines Dorf ist: Die Auswahl an Restaurants und Cafés ist groß. Hier meine absoluten Favoriten.

 

Nixtamal – Zufällig landeten wir an unserem ersten Abend in Bacalar im Nxitamal. Dieses Restaurant ist ein kleines Erlebnis. Gekocht wird in der offenen Küche und über einem Lagerfeuer am Eingang des Restaurants. Die Gerichte sind angerichtet wie kleine Kunstwerke. Die Aromenzusammenstellungen sind auf den ersten Blick teilweise speziell. Aber SO GUT! Unbedingt den Lachs probieren. Das Nixtamal findet ihr hier.
Mi Burrito Bacalar – Mit Burrito Bacalar ist ein kleiner Taco-Truck, zentral in Bacalar. Die Besitzer sind mit mit Herz und Seele Taco-Verkäufer und erklären einem genau, was im Taco steckt und warum Tacos allgemein toll sind. Eine einzige Liebeserklärung an Tacos, die hier tatsächlich sehr gut schmecken. Mi Burrito Bacalar findet ihr hier.
Enamora – Leckeres Frühstück gibt es im Enamora. Das Café hat einen tollen Innenhof, in dem immer wieder Live Bands spielen. Der Kaffee ist lecker. Unbedingt die Zimtschnecken probieren! Das Enamora findet ihr hier.

 

Hotels in Bacalar

Bei der Buchung eines Hotels in Bacalar habt ihr die Wahl zwischen zwei Kategorien: Hotels, die sich direkt an der Lagune befinden und Hotels, die im Dorf sind. Hotels direkt an der Lagune sind grundsätzlich teurer. Dafür könnt ihr quasi direkt aus dem Bett in die Lagune hüpfen. Außerdem werden oft kostenlose Kayaks und SUPs angeboten. Die Unterkünfte im Dorf punkten definitiv mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis, was Zimmer und Ausstattung angeht. Alle Aktivitäten, die mit der Lagune zu tun haben, müsst ihr hier aber hinzubuchen.

 

Wir haben in Bacalar im Hotel Carolina, direkt an der Lagune gewohnt. Das Hotel liegt etwas außerhalb. Bis zum Zentrum von Bacalar lauft ihr etwa 1,5 Kilometer, was uns jedoch gar nicht gestört hat. Umso mehr hat uns der Lagunenzugang und die Tatsache, dass wir uns jeden Tag kostenlos SUPs ausleihen konnten, gefreut.

 

Die Zimmer im Hotel Carolina sind groß und als kleines Highlight gibt es eine Hängematte auf jedem Balkon. Buchen könnt ihr das Hotel Carolina hier.

 

bacalar hotel tipp

Weitere Hotels in Bacalar findet ihr hier.

 

Anreise und Transport in Bacalar

Wie auf der ganzen Yucatán-Rundreise waren wir auch in Bacalar mit mit dem eignen Mietwagen
unterwegs. Günstige Mietwagen für Mexiko findet ihr hier.
Wir kamen aus Campeche und sind anschließend nach Tulum weitergefahren. Falls ihr Fragen zum Autofahren in Mexiko habt, schaut mal hier vorbei.

 

Falls ihr ohne Mietwagen unterwegs seid: Kein Problem! Bacalar ist gut an das ADO-Busnetz angeschlossen. Tickets gibt es hier.

 

Bacalar selbst ist nicht groß, so dass man alles bequem zu Fuß erreichen kann. Außerdem kann man in vielen Unterkünften (und auch im Dorf) Fahrräder mieten. Parken ist in Bacalar kein Problem.

 

Fazit zu Bacalar

Die Lagune von Bacalar strahlt wirklich so blau, wie auf den Bildern. Schon alleine deshalb lohnt sich ein Besuch in Bacalar. Außerdem ist der Ort perfekt, um einmal so richtig zu entspannen: Stressig wird es hier eigentlich nie. Besonders gut gefallen hat mir persönlich außerdem die große Auswahl an tollen Restaurants. Wie lange man in Bacalar bleiben sollte, hängt von dem eigenen Geschmack ab. Innerhalb von zwei Tagen hat man alles gesehen. Aber natürlich kann man auch länger an der blauen Lagune relaxen.

bacalar urlaub

bacalar blog

bacalar sehenswürdigkeiten

Weitere Informationen zu Mexiko und der Yucatán Route

Mehr Mexiko Reisetipps und Informationen zu den einzelnen Stopps unserer Route findet ihr hier. Mehr Informationen zu Mexiko gibt es hier.

 

Seid ihr schon einmal in Bacalar gewesen? Konntet ihr mit meinen Bacalar Tipps etwas anfangen? Habt ihr noch Fragen? Verratet es mir gerne in den Kommentaren.

CategoriesAllgemein
Jana Kalea

Jana ist Reise- und Lifestylebloggerin, Fotografin, Online Marketing Expertin und Generalistin. Hin und wieder ist sie in ihrer Wahlheimat Hamburg anzutreffen. Viel lieber ist die geborene Rheinländerin aber unterwegs. Am liebsten da, wo es warm ist. Natürlich immer mit Kamera und Macbook.

  1. Pingback:Roadtrippin' Mexiko: Reiseroute für zwei bis drei Wochen auf der Yucatán Halbinsel -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.