bücher für 2021
B

Bücher für 2021 – Was ich in den letzten Wochen gelesen habe

Ein Beitrag über Bücher? Gab’s lange nicht mehr! In Zeiten von Corona, Lockdowns und allgemeiner Langeweise lese ich recht viel. Meine Buchtipps für “zwischendurch” teile ich meist auf meinem Instagramaccount. Viele findet ihr in meinem Storyhighlight Bücher. In diesem Beitrag findet ihr kurze Rezensionen zu den Büchern, die ich in den letzten Wochen gelesen habe und euch als Bücher für 2021 empfehlen (oder nicht empfehlen) kann.

 

 

Bücher für 2021 – Romane

 

Ein guter Roman kann uns in eine andere Welt entführen. Ganz besonders 2021 eine tolle Idee. Im vergangenen Jahr hatte ich das Gefühl, dass Bücher, wenn ich mir denn schon die Zeit nehme, sie zu lesen, unbedingt einen Mehrwert für mich haben müssen. Spätestens mit dem Beginn des zweiten Lockdown hatte ich aber das dringende Bedürfnis, der Realität immer mal wieder für ein paar Stunden zu entkommen. 

 

 

Das Privileg von Mary Adkins

In Das Privileg geht es um klassisches Campus Leben, die Me Too Bewegung und darum, wie sexueller Missbrauch das Leben von jungen Frauen auch noch heute bestimmt. Es geht um die Frage, welche Privilegien mit dem sozialen Status automatisch mitgegeben werden – und um Menschen, die diese Tatsache ausnutzen. Die Story spielt auf dem Campus einer fiktiven Südstaatenuniversität und ist aus der Sicht von drei Frauen geschrieben, deren Lebenswege sich auf unerwartete Weise kreuzen. Auch wenn alle drei Charaktere interessant sind, bleiben sie ein wenig schwammig. Gerade auf den ersten Seiten konnte ich mich nur schwer in sie hineinführen. Nach und nach hat mich die Story aber trotzdem gefesselt.

„Ein kraftvolles Buch über Mut und #MeToo und drei junge Frauen in einer Welt, die nicht für sie gemacht ist.“ steht auf dem Cover. Ich weiß nicht ob die Welt in der sie leben, nicht für sie gemacht ist. Aber die Erzählung ist realistisch und beschönigt oder romantisiert nichts, was ich ziemlich gut fand. 

UND DICKER SPOILER: Das Buch endet so, wie ich es erwartet hätte. Nicht mit einem Happy End, sondern mit der Realität, die zeigt, dass das Leben nicht immer fair ist und einige mehr Privilegien haben als andere. Das ist unbefriedigend zu lesen. Aber wichtig zu sagen. Alleine deshalb: Klare Leseempfehlung!

Das Privileg von Mary Adkins kaufen: Hier

bücher für 2021

Milkwishes von Kristin Roupenian

Milkwishes ist kein Roman, sondern besteht aus drei Kurzgeschichten. Ich bin eigentlich kein Fan von Kurzgeschichten und Milkwishes fand hauptsächlich aufgrund des Covers, das mich irgendwie angesprochen hat, den Weg in mein Bücherregal. Alle drei Geschichten sind mir nach dem Lesen noch länger im Gedächtnis geblieben. Der Schreibstil ist einfach, unverschnörkelt, aber einfach richtig gut. Insgesamt füllen die Geschichten allerdings nur 80 recht groß bedruckte Seiten und somit ein sehr dünnes Buch und keine ganze Stunde Lesezeit. 

Milkwishes von Kristin Roupenian kaufen: Hier

buecher für 2021 romane

Die ewigen Toten von Simon Beckett

Weil jeder Buchbeitrag ein Buch braucht, das ohne versteckte Message daherkommt und einfach nur geschrieben wurde, damit man als Leser abschalten und in eine andere Welt eintauchen kann. In diesen Beitrag ist es Die ewigen Toten – bzw. die gesamte David Hunter Reihe von Simon Beckett. Auch wenn in den letzten Jahren Thriller nicht mehr unbedingt auf meiner Leseliste stehen, kaufe ich jeden neuen Titel dieser Reihe. Ein bisschen Spannung schadet nie!

Die ewigen Toten von Simon Beckett kaufen: Hier

bücher für 2021 romane

Untamed von Glennon Doyle

Untamed (deutsch: Ungezähmt) von Glennon Doyle wurde, insbesondere in der Social Media Welt, in den letzten Wochen und Monaten sehr gehyped. Deshalb, und um ehrlich zu sein auch weil ich das Cover so schön fand (chrmmcrhhmm), habe ich mich irgendwann zum Lesen überreden lassen.

Um den Hype um Untamed zu verstehen sollte man im Hinterkopf behalten, dass Glennon Doyle eine Bloggerin ist, die vor allem dadurch erfolgreich wurde, dass sie nach ihrer erfolgreich besiegten Alkoholsucht über das klassische Familienleben eine US-amerikanischen, christlichen Familie berichtete. Letztendlich hält die Ehe aber doch nicht und Glennon verliebt sich in eine Frau. Das Buch berichtet über ihren Weg zu sich selbst. Das klingt erst einmal nach einer lesenswerten Geschichte.

Auf den ersten 100 Seiten war ich auch noch motiviert und konnte den ein oder anderen Mehrwert für mich und mein eigenes Leben mitnehmen. Danach liest sich das Buch aber eher wie eine Lobpreisung an die Autorin selbst und an ihr eigenes Leben. Mutterrolle, Feminismus, Rassismus, toxische Männlichkeit und noch viele weitere Themen werden in den Raum geworfen um sie dann gleich wieder fallen zu lassen.

Die Overall Message des Buches: Lebe dein eigenes Leben und lass dir nicht von anderen Menschen sagen, wie du zu leben hast“ ist richtig und wichtig. Ob man um das zu verstehen Untamed lesen muss? Ich bin nicht überzeugt.

Untamed von Glennon Doyle kaufen: Hier
Deutsche Version: Hier

 

 

Bücher für 2021 – Business & Mehr

Den Lockdown zur Weiterbildung nutzen? Na klar! Ich habe in den letzten Wochen viele Bücher an- und durchgelesen. Zum Beispiel die drei folgenden, die ich euch als Bücher für 2021 empfehlen kann.

Facebook – Weltmacht am Abgrund von Steven Levy

Sowohl beruflich als auch privat verbringe ich vermutlich viel mehr Zeit in den sozialen Medien, als unbedingt gesund ist. Facebook begleitet mich (und vermutlich auch die meisten von euch) seit über zehn Jahren. Die Geschichte von Mark Zuckerberg und den Anfängen der sozialen Netzwerke an der Harvard University gehört spätestens seit dem Film „The Facebook“ zum common knowledge.

Und trotzdem war mir vor dem Lesen von Facebook- Weltmacht am Abgrund nicht wirklich bewusst, wie viel Macht Zuckerberg wirklich hat und wie viel im Hintergrund des sozialen Netzwerks passiert, dass auf unser Leben in den letzten Jahren, bewusst oder unbewusst, Einfluss genommen hat. 

Levy hat Zuckerberg über Jahre begleitet und an einigen Stellen merkt man dem Buch an, dass er ihm durchaus sympathisch ist, weshalb nicht alles immer 100% objektiv beschrieben wird. Davon abgesehen aber ein spannendes Werk. Insbesondere für alle, die viel in sozialen Netzwerken unterwegs sind. 

Facebook – Weltmacht am Abgrund von Steven Levy kaufen: Hier

Erzähl dein Leben neu von Rebecca Vogels

Erzähl dein Leben neu ist mir zufällig in die Hände gefallen, weshalb ich keinerlei Erwartungen an das Buch hatte. Vorweg gesagt: Es hat mich sehr überzeugt und ist eines meiner „Best Reads“ aus 2020. 

Rebecca Vogels hat einige Jahre in den USA gelebt. Ihre Beobachtung: Während es in Deutschland immer noch ein wenig verpönt ist, zu viel von sich selbst preiszugeben, lernen Amerikaner meist schon von klein auf, ihre eigene Story unterhaltsam zu erzählen. Ob alles daran immer der Wahrheit entspricht sei einmal dahingestellt. Fakt ist jedoch: Wie wir unsere eigene Geschichte erzählen kann eine Veränderung in unserem eigenen Denken bewirken.

buecher für 2021 business

 

Wir sind die Autoren unseres Lebens. Und wir können unser Leben so planen wie eine Geschichte: Wie wollen wir durchs Leben gehen? Wer soll dabei sein? Was soll in unserer Geschichte vorkommen? Wie wollen wir auf die Krisenzeiten in unserem Leben zurückblicken? Wir können unsere ganz persönliche Geschichte planen.

Rebecca Vogels

Erzähl dein Leben neu von Rebecca Vogels kaufen: Hier

Nur wer sichtbar ist, findet auch statt von Tijen Onaran

Ganz besonders in letzter Zeit lese ich viele Business und Mindset Bücher. Nur wer sichtbar ist findet auch statt würde ich irgendwo dazwischen einordnen. Im ersten Teil des Buches gibt Tijen einige Tipps zur Selbstfindung. Die Idee dahinter: Wer sich selbst als Marke online präsentieren möchte, sollte wissen, wer er als Person ist und für welche Werte er einsteht.

In einer Welt in der Privatleben und Berufsleben immer mehr verschwimmen und unsere Social Media Profile zu unseren Visitenkarten werden ist es nicht unwichtig, sich über die eigene Außenwirkung Gedanken zu machen. Insbesondere für Menschen, die sich erstmalig mit dem Thema Personal Branding befassen definitiv ein spannendes Buch. Aber auch für diejenigen, die schon sich schon länger mit ihrer Online- (und Offline-) Sichtbarkeit beschäftigen empfehlenswert. Die Punkte, die im Buch angesprochen werden, sollte man sich aber immer wieder ins Gedächtnis rufen. Und zumindest mir geht es so, dass ich bestimmte Dinge auch zwei oder dreimal hören (und lesen) muss, bevor ich sie wirklich umsetze.

Nur wer sichtbar ist, findet auch statt von Tijen Onaran kaufen: Hier

 

 

Bücher für 2021 – Positive Mind, positive Life!

Ich habe das Gefühl, dass der Januar 2021 ein Monat war, in dem viele mit sich zu kämpfen hatten. Abgesehen davon, dass der Januar in Deutschland sowieso ein eher grauer und kalter Monat ist, setzt langsam aber sicher die Erkenntnis ein, dass doch nicht alle Probleme in 2020 zurückgeblieben sind. Im Lockdown, dessen Ende nicht wirklich in Sicht ist, sind “Positive Vibes” immer willkommen. Deshalb habe auch ich in den letzten Wochen zu dem ein oder anderen Mindset Buch gegriffen.

Das Think Like a Monk Prinzip von Jay Shetty

Jay Shetty ist einer dieser Mindset Coaches, die durch YouTube bekannt geworden sind. Das kann einen entweder neugierig oder misstrauisch machen. In jedem Fall kann man sich aber das ein oder andere Video von Jay Shetty anschauen, bevor man das Buch kauft. Denn dann weiß man bereits im Voraus, ob einem die Art und Weise, wie Jay seine Message herüberbringt, zusagt.

Denn in Das Think Like a Monk Prinzip geht es weniger um Erkenntnisse, nach denen ausschließlich Mönche im Ashram leben. Die Botschaften und Aussagen des Buches tauchen in vielen anderen Büchern und Selbsthilferatgebern so oder so ähnlich auf. Die Frage ist am Ende, wie viel jeder einzelne Leser von dem Gelesenen wirklich umsetzt. Und auch hier gilt: Einige Dinge muss man zweimal, dreimal und manchmal auch hundertmal hören und lesen, bevor man sie wirklich für sich selbst umsetzen kann.

Das Buch ist gut geschrieben, flüssig zu lesen und hat mir insgesamt gut gefallen. Ganz besonders bei kleinen (und größeren) Winter-Corona-Tiefs absolut zu empfehlen!

Das Think Like a Monk Prinzip von Jay Shetty kaufen: Hier

bücher für 2021 selbsthilfe

Werde übernatürlich von Joe Dispenza

“Ich habe es mit dem Wunsch nach spiritueller Selbsterkenntnis irgendwie übertrieben”, war mein Gedanke nach den ersten beiden Seiten dieses Werkes. Ich checke es nicht. Ich verstehe den Hype um diesen Mann und dieses Buch nicht. Und um ehrlich zu sein auch wenig vom Inhalt. Um noch weiter zu gehen: Ich halte vieles davon für Selbstbeweihräucherung und Quatsch. Aber um ehrlich zu sein, bin ich auch kein Fan von modernen spirituellen Gurus, die überall ihre Workshops anbieten. Nicht unbedingt, weil ich die Message nicht glaube, sondern weil die Freunde an der Selbstdarstellung oftmals einfach ein wenig too much ist. So auch bei Joe Dispenza. Da ich aber immer wieder auf Menschen treffe, die dieses Buch als lebensverändernd bezeichnen: Go for it und verratet mir danach gerne, was ich nicht verstehe.

Werde übernatürlich von Joe Dispenza kaufen: Hier

 

 

Was sagt ihr zu meiner Auswahl? Welche Bücher habt ihr in den letzten Wochen und Monaten gelesen? Noch mehr Büchertipps findet ihr hier

CategoriesAllgemein
Jana Kalea

Jana ist Reise- und Lifestylebloggerin, Fotografin, Online Marketing Expertin und Generalistin. Hin und wieder ist sie in ihrer Wahlheimat Hamburg anzutreffen. Viel lieber ist die geborene Rheinländerin aber unterwegs. Am liebsten da, wo es warm ist. Natürlich immer mit Kamera und Macbook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.