In 1000 Seiten um die Welt: Bücher über das Reisen

Enthält Werbung*

Bereits hier habe ich euch 25 Filme, die Fernweh auslösen vorgestellt. Hier findet ihr tolle Reise Hörbücher auf Spotify. Heute ergänze ich die Liste um insgesamt 29 Reisebücher. Bücher über das Reisen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Und so ist es auch in Corona Zeiten nicht mehr schwer, sich in die Ferne zu träumen, Abenteuer vom Sofa aus zu erleben oder Reiseziele für die nächsten Jahre zu recherchieren.

In diesem Beitrag findet ihr meine liebsten Bücher über das Reisen. Damit ihr die Übersicht nicht verliert, habe ich die Bücher in vier verschiedene Themengebiete aufgeteilt: Erfahrungsberichte, Romane über Reisen, Reiseführer und Bildbände und Bücher über das Leben in anderen Ländern. "Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern in meiner Reisebücher Liste und hoffe dass ihr spannende neue Reiselektüre findet.

Die schönsten Bücher über das Reisen: Erfahrungsberichte

Nichts nimmt einen so direkt mit auf Reisen, wie ein gut geschriebener Erfahrungsbericht. Wenn ich gerade nicht selbst Reisen kann, liebe ich es, von den Reisegeschichten anderer zu hören, in Fernweh zu schwelgen und die nächsten Reisen zu planen. Meine liebsten Erfahrungsberichte über Reisen findet ihr in dieser Kategorie.

Ich bin dann mal weg

Zum ersten Mal habe ich von Harpe Kerkelings Buch Ich bin dann mal weg gehört, als ich meinen ersten Solo Trip nach Australien wagte. Das ist mittlerweile über zehn Jahre her und das Buch ist quasi ein Klassiker der Wander-und-Selbsthilfe-Bücher. Es geht um das Reisen, das Wandern, die Suche nach Gott nach sich selbst. Harpe Kerkeling berichtet unterhaltsam und einfühlsam über seine Pilgerreise auf dem Jakobsweg.

Boarderlines

In Boarderlines beschließt der VWL Student Andi die Welt zu entdecken und macht sich auf den Weg nach Asien. Auf Bali beginnt Andi zu surfen und es wird zu seiner großen Leidenschaft. Und so beginnt Andi in zwei Welten zu leben: Auf Reisen und zu Hause. Managerkarriere oder Weltreisender? Oder vielleicht beides?

Eines der Reisebücher die mich persönlich, vielleicht auch, weil ich es zur richtigen Zeit in die Hände bekommen habe, am meisten inspiriert hat. Und das obwohl ich beim Surfen Seekrank werde. 🙂 Falls euch Andis Schreibstil gefällt könnt ihr nach Boarderlines direkt mit Boarderlines – Fuck You Happiness und Ganesha macht die Türe zu: Indien, Sex mit Socken und immer wieder sterben weiter machen – den beiden Folgewerken des Autors.

Gebrauchsanweisung für die Welt


Andreas Altmann gilt als einer der bekanntesten und sicherlich auch einer der umstrittensten Reiseautoren. Seinen Schreibstil mag man – oder man mag ihn eben nicht. Eine Gebrauchsanweisung für die Welt ist sein Buch sicherlich nicht für jeden. Auf jeden Fall ist es aber eine spannende Sammlung von Anekdoten rund um die Welt von einem Autor der, anders als die meisten Autoren in dieser Sammlung schon einige Jahre älter ist und somit vielleicht einen anderen Blickwinkel auf das Reisen und alles was damit zu tun hat.

Weitere Bücher von Andreas Altmann zum Thema Reisen: Einmal rundherum: Geschichten einer WeltreiseNotbremse nicht zu früh ziehen!: Mit dem Zug durch Indien und Leben in allen Himmelsrichtungen: Reportagen.

AUSREISSER – Abenteuer Panamericana: In zwei Jahren von Alaska nach Feuerland

Mit ihrem Mercedes LKW reisen Michaela und Thorben mit ihrer Tochter in zwei Jahren von Alaska nach Feuerland! In ihrem Buch AUSREISSER – Abenteuer Panamericana: In zwei Jahren von Alaska nach Feuerland nehmen sie uns mit. Die große Freiheit, Canyons und Bergmassive, Wüsten, Regenwälder und weiße Karibikstrände erwarten die Familie. Zwei Jahre später kehren sie nach knapp 100.000 Kilometern und 19 Ländern zu viert nach Hause zurück, den unterwegs ist ihr Sohn Levi in Mexiko geboren. Eine traumhafte Abenteuergeschichte, die mich zugegebener Maßen neidisch macht. Die Reise ist für Michaela und Thorben übrigens nicht das erste Abenteuer, wie ihr in Hippie Trail: Auf dem Landweg nach Indien nachlesen könnt.

Journeyman

Fabian, der Journeyman startet mit nur 255 Euro auf dem Konto seine Weltreise. Der Plan: Alle Kontinente der Welt zu bereisen und überall für Kost und Logis zu arbeiten. Ohne feste Reiseroute legt er tausende Kilometer zurück und schläft sich in den unterschiedlichsten Jobs durch. Seine Reise geht zwei Jahre und zwei Monate lang und er stoppt in über 60 Orten.

Fliegen ohne Flügel

Fliegen ohne Flügel ist ein Klassiker unter den Reiseezählungen. Der Autor Tiziano Terzani war 25 Jahre lang Korrespondent des SPIEGEL in Singapur, Hongkong, Peking, Tokio, Bangkok und Saigon. Ein chinesischer Wahrsager sagt Tiziano im Jahr 1993 einen Flugzeugabsturz voraus. Aus diesem Grund beschließt er, ein Jahr lang kein Flugzeug zu besteigen. Stattdessen bereist er Asien via Bahn, Schiff und Bus. Quer durch China, die Mongolei, Malaysia, Borneo, Thailand  und Singapur führt sein Weg auf dem er Wahrsager, Mönche, Seher oder Astrologen auf und gibt tiefe Einblicke in die asiatische Lebensweisen zwischen materialistischer Moderne und traditionellen magischen Praktiken.

Wie reisen uns glücklich macht

Julia vom Blog Globusliebe hat bereits vor einigen Jahren das gemacht, was noch auf meiner Bucket List steht: Mit Wie uns Reisen glücklich macht: Vom Aufbrechen, Loslassen und Ankommen hat sie ein eigenes Buch herausgebracht. Anhand ihrer eigenen Geschichte zeigt Julia, wie man es schaffen kann, endlich aufzubrechen, Träume zu verwirklichen, loslässt, annimmt, eintaucht und ankommt. Runter vom Sofa, raus aus der Haustür und auf ins Abenteuer.

Die geilste Lücke im Lebenslauf: 6 Jahre Weltreisen

Zum ersten Mal von Nick uns seinem Programm habe ich bereits vor einigen Jahren gehört. Mittlerweile hat Nick, der eigentlich eine Art Travel Entertainer ist auch ein eigenes Buch geschrieben: Die geilste Lücke im Lebenslauf. Es geht um seine Abenteuer und seine Weltreise, die zunächst als vermeintliche Lücke in seinem sonst perfekten Lebenslauf steht.

Vielleicht liegt meine Begeisterung auch ein wenig daran, dass ich ungefähr zur selben Zeit ins Berufsleben gestartet bin wie Nick und zu genau dieser Zeit immer wieder betont wurde, dass Lücke im Lebenslauf quasi DER TOD sind. Aber egal wie alt ihr seid und auf welcher “Karrierestufe” ihr euch gerade befindet: Wenn ihr das Buch durchgelesen habt, wollt ihr vermutlich vor allem eins: So schnell wie möglich los!

Als Schisser um die Welt: Die Geschichte von einem, der mitmusste

Der Schisser würde am liebsten zu Hause bleiben. Oder einen entspannten Pauschalurlaub buchen. Aber: Seine Frau liebt Abenteuerreisen. Egal ob Bergsteigen im Himalaya oder Hundeschlittenrennen in Alaska: Der Schisser muss mit! Und so reist er rund um den Globus und kommt zu dem Schluss, dass Reisen doch gar nicht so schlecht ist. Als Schisser um die Welt: Die Geschichte von einem, der mitmusste.

The Travel Episodes: Geschichten von Fernweh und Freiheit

Reiseblogger, Dauerreisende, Digitale Nomaden: Jedes Kapitel in The Travel Episodes hat ein anderer Autor geschrieben. Und so macht man beim Lesen quasi eine Reise um die Welt. Egal ob per Anhalter durch Pakistanm im Truck durch Asien oder in einer Nussschale über den Atlantik schippern: Hier ist für jeden ein Abenteuer und Stoff zum Träumen dabei.

Weitere Bücher der Reihe:

1.The Travel Episodes: Neue Geschichten für Abenteurer, Glücksritter und Tagträumer

2. The Travel Episodes: Neue Reisegeschichten von allen Enden der Welt

3. The Travel Episodes: Über die Lust am Alleinreisen

#10Tage: In zehn Tagen um die Welt

Mein Bloggerkollege Christoph Karrasch macht sich auf eine sehr ungewöhnliche Weltreise. In #10 Tagen um die Welt. Dabei haben seine Leser und Follower die Route und das Programm bestimmt. Was ihm zwischen Lima, Las Vegas, Auckland, Kathmandu und Kapstadt spannendes passiert und wie eine zehntägige Weltreise aussehen kann, verrät er in seinem Buch.

Die schönsten Bücher über das Reisen: Romane

Nicht alle Geschichten über das Reisen sind wirklich genau so passiert. Das macht sie nicht weniger unterhaltsam. Auch wenn ich grundsätzlich lieber wahre Geschichten lese, gibt es auch einige Reiseromane, die ich lieb gewonnen und teilweise mehr als einmal gelesen habe.

Der große Trip

Der große Trip ist eigentlich auch ein Erfahrungsbericht, der sich allerdings wie ein Roman liest. Aus diesem Grund habe ich ihn euch mit in diese Kategorie gepackt. Einige von euch kennen sicherlich den gleichnamigen Film. „Der große Trip“. Nach dem Tod ihrer Mutter, einer Scheidung und Drogenproblemen möchte Cheryl möchte ihr altes Leben hinter sich lassen. Sie beschließt den 1.600 Kilometer langen Pacific Crest Trail entlang zu wandern. Ohne wirkliche Vorbereitung hat sie mit diversen Hindernissen zu kämpfen, beißt sich jedoch durch und findet mit jedem Schritt ein Stück mehr zu sich selbst.

Eat, Pray, Love

Für die einen ist Eat, Pray, Love ganz große Offenbarung und für die anderen – nun ja: Ein Buch. Sicherlich ist Eat, Pray, Love aber die Mutter aller Bücher über Selbstfindungsreisen und bringt uns nach Italien, Indien und Indonesien (Bali). Und auch dieses Buch ist autobiographisch und somit eigentlich ein Erfahrungsbericht – allerdings auch in Romanform gehalten. Auch wenn der Schreibstil (insbesondere der deutschen Version) auf Kritik gestoßen ist, ist das Buch doch ein Klassiker, der für Fernweh sorgt.

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Harold Fry wollte eigentlich nur bis zum Briefkasten um einen Brief an seine ehemalige, im Sterben liegende Kollegin einzuwerfen. Daraus wird die Unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry. Denn er läuft am Briefkasten vorbei, immer weiter. 1000 Kilometer, quer durch England. 87 Tage, 1000 Kilometer. Dabei trifft er auf verschiedenste Menschen, die ihn ein Stück auf seiner Reise begleiten. Ein schöner Roman, der mich zum nachdenken, lachen und auch zum weinen gebracht hat.

Atem: Roman

Atem – Bruce Pike ist bereits viele Wellen geritten und kennt sowohl die Faszination, als auch die Tücken dieses Sports. Trotzdem oder gerade aus diesem Grund ist er immer wieder auf der Suche nach dem ultimativen Kick und der immer größere Welle.

Tschick

Der Alchimist

Der Alchimist ist eines dieser Bücher, von denen wohl jeder schon einmal etwas gehört hat. Der andalusische Hirte Santiago hat einen immer wiederkehrenden: Am Fuß der Pyramiden liege ein Schatz für ihn bereit. Soll er sich auf die Reise begeben? Santiago ist mutig genug, seinem Traum zu folgen…

Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr um dort seine große Liebe wiederzufinden

Vom Inder der mit dem Fahrrad nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden erzählt die Geschichte von Pikay, der  in Neu-Delhi durch Zufall die junge Schwedin Lotta kennenlernt. Er verliebt sich unsterblich in sie. Als Lotta zurück nach Schweden geht, macht sich Pikay auf den Weg, um die 7.000 km zwischen Asien und Europa zu überwinden. Auch zahlreiche Rückschläge können ihn nicht aufhalten, bis er schließlich tatsächlich in der Heimat Lottas ankommt, einer völlig anderen Welt.

Die schönsten Bücher über das Reisen: Reiseführer und Bildbände

Best in Travel

Die Best in Travel Reihe des Lonely Planet Verlags überrascht jedes Jahr mit Empfehlungen für die besten Länder, Städte, Regionen und der Kategorie “best value”, die Orte enthält, an denen man für sein Geld das meiste geboten bekommt. Auch wenn es im Jahr 2020 mit der Reise nichts mehr werden sollte: Die Destinationen sind auch in den kommenden Jahren sicherlich einen Besuch wert.

Atlas Obscura

Der Atlas Obscura ist quasi ein Reiseführer zu den bizarrsten und außergewöhnlichsten Orten der Welt. Er ist ein Buch zum Lesen und Träumen. Jede einzelne Seite dieses außergewöhnlichen Buchs erweitert euren Horizont und zeigt euch, wie wunderbar und schräg die Welt in Wirklichkeit ist. Eine Bucket List der etwas anderen Art!

Hit the Road

Roadtrips, Vans und mehr? All das findet ihr im Bildband Hit the Road. Egal ob Wochenendausflug, Europa-Trip oder eine Reise um die Welt: Hit the Road stellt moderne Nomaden, ihre Abenteuer und individuellen Fahrzeuge vor. Mit tollen Fotografien und vielen Details erzählt dieses Buch über die Freiheit, unterwegs zu sein. Ein junges Paar reist im VW-Bus T4 von Spanien nach Schottland. Eine vierköpfige Familie, ein Land Rover Defender und die Welt. Oder ein 20.000 km langer Trip von England nach Kapstadt in einem Porsche 944: Hit the Road versammelt die ungewöhnlichsten Reisegeschichten, erzählt von echten Abenteurern.

Lonely Planet’s Where To Go When

Where To Go When ist der ultimative Trip Planner und ein absolutes Bucket List Buch. Für jeden Monat werden dreißig Destinationen ausgesucht, die je nach Wetter, Klima oder “Best Value” der perfekte Reiseort für die jeweilige Zeit im Jahr sind. In “Where to go when” findet sicherlich jeder seine Traumdestination. Egal ob Reiseklassiker oder völlig unentdeckte Regionen, egal ob Strandurlaub, Citytrip oder Abenteuerurlaub! Nach der Lektüre dieses Buches habt ihr sicherlich das ein oder andere weitere Ziel auf eurer Liste. Ein Buch dass in der Liste “Bücher über das Reisen” nicht fehlen darf!

Destinations of a Lifetime

 

Der Bildband Destinations of a Lifetime vereint die spektakulärsten Aufnahmen der spannendsten Destinationen in einem Bildband! Die Szenerie reicht von Traumstränden und faszinierender Architektur über Regenwälder über historische Bauwerke bis hin zu modernen Skyscrapern! Dazu gibt es natürlich auch die wichtigsten Facts zu jeder Destinationen bezüglich Hotels, Restaurants und Aktivitäten, die ihr nicht verpassen solltet.

Salt & Silver Lateinamerika. reisen surfen kochen

Wenn man schon gerade nicht wirklich in die Ferne schweifen kann, dann ja vielleicht zumindest kulinarisch? Mit diesem Reisekochbuch geht es quer durch die lateinamerikanische Küche. Auf der Suche nach den besten Streetfood Rezepten (und den besten Surfspots) haben sich Jo und Cozy aus Hamburg auf den Weg gemacht und sind von Kuba über Mexiko nach Nicaragua, Costa Rica, Panama, Ecuador, Peru und Chile gereist. Mitgebracht haben sie viele tolle Rezepte, die ihr in Reisen, Surfen, Kochen findet. 

Leben in fernen Ländern: Erfahrungsberichte

Einige Reisen nicht nur, sondern finden fernab von Deutschland eine neue Heimat auf Dauer. Und diese Bücher sind mindestens genauso spannend, wie Bücher über das Reisen selbst. Egal ob bei einem Massai Stamm in Afrika, in Dschungel Papua Neuguineas oder auf einem Bauernhof in der Bretagne: Das Leben im Ausland ist eine Geschichte wert.

Die weiße Massai

Die Geschichte der weißen Massai kennt wohl fast jeder. Das liegt unter anderem daran, dass zu der Zeit, als Corinne Hofmann sich für ein Leben in Kenia an der Seite eines Massai Kriegers entschied, die Welt noch größer schien als heute und Kenia für viele unvorstellbar weit weg war. Das Reisen war weniger selbstverständlich und auch nicht die Art von Lifestyle, zudem es heute ohne Frage geworden ist. Es liegt aber auch daran, dass  die weiße Massai wundervoll geschrieben ist und Einblicke in eine Kultur gibt, die in dieser Form heute nicht mehr existiert. Eines der wenigen Bücher, die nicht nur mehr als einmal, sondern auch mehr als zweimal gelesen habe.

Dschungelkind

Eine Kindheit zwischen Eingeborenen in Papua Neuguinea? In Dschungelkind berichtet Sabine Kuegler über eine Kindheit, die für viele unvorstellbar ist. Als Tochter deutscher Missionare verbrachte sie ihre Kindheit im Dschungel von West-Papua bei einem Kannibalenstamm. Bis sie ein Teeanger war kannte sie das Leben in der westlichen Welt kaum. Stattdessen wächst sie in mitten des Regenwaldes auf.

Wüstenblume


Wüstenblume ist ein Buch, das nur rückblickend über das Leben auf einem anderen Kontinent erzählt. Waris Dirie wird als Kind von Nomaden in der somalischen Wüste auf. Dort sind Frauenrechte nicht existent und Praktiken, wie die weibliche Beschneidung an der Tagesordnung. Mit 14 soll sie zwangsverheiratet werden und flieht nach London. Dort schafft sie es, sich ein neues Leben aufzubauen. In »Wüstenblume« erzählt sie ihre Geschichte und bewegte mit ihrem Schicksal Leser weltweit. Heute kämpft Waris Dirie als UNO-Sonderbotschafterin gegen die Genitalverstümmelung, die täglich 6000 Mädchen weltweit erleiden müssen. Ein Buch, in dem es weniger um das Reisen geht. Aber ein Buch, das eine wichtige Botschaft vermittelt und uns einmal mehr vermittelt, dass die Welt leider nicht nur wunderbar ist.

Frühstück mit Elefanten

Die Berlinerin Gesa erzählt in Frühstück mit Elefanten von ihrer einjährigen Ausbildung zur Rangerin in Afrika, wo sie letztendlich eine neue Heimat findet. Das Buch ist so wunderbar geschrieben, dass man bereits nach ein paar Seiten das Gefühl hat, selbst mitten im Dschungel zu leben.

Unser Hof in der Bretagne: Neuanfang zwischen Beeten, Bienen und Bretonen

In Unser Hof in der Bretagne: Neuanfang zwischen Beeten, Bienen und Bretonen berichten die Auswanderer Regine und Anton über ihr neues Leben als Selbstversorger auf einem Bauernhof in Frankreich. In ihrem Buch erzählen sie von ihren kauzigen bretonischen Nachbarn, von ihren Hühnern und Hunden und dem Duft des Atlantiks, der manchmal hinübergeweht kommt, aber auch von Problemen und Herausforderungen, die das Aussteigerleben in der Bretagne mit sich bringt.

Welches sind eure liebsten Bücher über das Reisen? War das ein oder andere Buch dabei, dass ihr noch nicht kanntet? Habt ihr noch einen weiteren Buchtipp oder Lesevorschlag? Dann verratet es mir in den Kommentaren. Ich freue mich sehr, von euch zu lesen. 


Ich hoffe ich konnte euch mit meinen liebsten Bücher über das Reisen inspirieren. Ihr könnt sie ganz einfach mit einem Click auf das entsprechende Buch nach Hause bestellen. Bestellt ihr über dieLinks erhalte ich eine kleine Provision. Für euch werden die Produkte so nicht teurer. Vielen Dank für eure Unterstützung. <3

Gefällt dir vielleicht auch

3 comments

  1. Eine tolle Liste, da wird wirklich jeder Reisejunkie fündig. Einige der Bücher habe ich direkt abgespeichert. Trotz Corona schaffe ich meine Leseliste leider kaum. Wenn dich der Jakobsweg interessiert kann ich dir außerdem “Auf dem Jakobsweg” von Paulo Coelho empfehlen.

    1. Vielen Dank! Mir gehts ähnlich! So viele Bücher – so wenig Zeit! 🙂 Das Buch habe ich tatsächlich im Regal stehen. Allerdings ungelesen. Aber ich hab es auf meiner Liste.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.