R

Römö: Tipps für Urlaub und Tagestrips auf der dänischen Insel

enthält werbung
roemoe tipps

Die dänische Nordseeinsel Römö (dänisch: Rømø) ist von Norddeutschland aus nur einen Katzensprung entfernt und ein kleines Strandparadies. Grund genug, ihr einen Besuch abzustatten. Was wir auf Römo gemacht haben, wie viel Zeit ihr auf der Insel einplanen solltet, was ihr unbedingt gesehen haben müsst und welche Sehenswürdigkeiten es auf Römö gibt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Römö ist die südlichste der dänischen Inseln. Sie ist 128 Quadratkilometer groß und hat gerade mal etwa 600 Einwohner. Etwa 9 Kilometer trennen die Insel vom Festland. 3 Kilometer Luftlinie sind es bis nach Sylt.

 

 

Urlaub auf Römö: Hier geht es entspannt zu!

Wenn ihr euch für einen Urlaub auf der dänischen Nordseeinsel Römö entscheidet, bekommt ihr ganz viel Natur, dänische Gelassenheit und einen der schönsten Strände Europas direkt vor der Tür. Es gibt wunderschöne, aber auch sehr touristische Ecken. Egal ob ihr länger bleiben wollt, oder nur einen Tagestrip auf die Insel macht: In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie ihr das beste aus eurem Aufenthalt herausholt. Wie ist das Wetter auf Römö? Wo finde ich das schönste Ferienhaus? Wie komme ich nach Römö? Darf ich mit dem Van in Römö am Strand schlafen? Die Antworten auf diese Fragen und vieles mehr findet ihr hier.

roemoe lakolk

Anreise nach Römö

Wie kommt man nach Römö? Es gibt zwei Wege auf die dänische Nordseeinsel. Entweder, ihr fahrt über Land, über die Grenze nach Dänemark bei Flensburg oder Niebüll und weiter durch Tondern und Skærbæk über den Römö Damm auf die Insel. Oder ihr setzt euch in List auf Sylt auf die Fähre und fahrt mit der Fähre von Sylt nach Römö. So seid ihr innerhalb von etwas mehr als einer halben Stunde in Havneby, ganz im Süden von Römö. Die Fähre fährt in der Hauptsaison stündlich und auch im Winter mehrmals täglich. Tickets für die Sylt-Fähre bekommt ihr zum Beispiel hier. Mein Tipp: Fahrt mit dem Fahrrad von Römö nach Sylt, oder andersherum! So seid ihr auf der anderen Seite auch mobil. Die Wege auf beiden Inseln sind nämlich etwas weiter. Natürlich könnt ihr auch euer Auto mitnehmen.

 

Theoretisch ist es auch möglich, mit Bahn und Bus über Westerland auf Sylt nach Römö zu reisen. Da das aber wirklich sehr umständlich ist, würde ich euch raten, mit dem Auto nach Römö zu fahren. Damit seit ihr dann vor Ort auch flexibler. Die (Strand-) Wege auf Römö sind nämlich weit! Günstige Mietwagen findet ihr hier!

 

Sehenswürdigkeiten auf der Insel Römö

 

Auch wenn die Insel nicht groß ist, gibt es hier einige Sehenswürdigkeiten auf Römö, deren Besuch sich lohnt. Hier findet ihr meine Favoriten.

 

Strand und Wattenmeer

 

Römö ist für seinen Strand und seine Lage, mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer, bekannt. Kein Wunder also, dass diese Sehenswürdigkeit an Platz Nummer 1 steht. Egal ob Spaziergänge am Strand, Wattwanderungen, Wassersport oder Vogelbeobachtungen: Hier kommt jeder auf seine Kosten. Weiter unten im Beitrag erfahrt ihr noch etwas mehr zu den einzelnen Stränden auf Römö. Übrigens: Aufgrund seiner Lage hat Römö einen relativ großen Tidenhub. Der Unterschied zwischen Ebbe und Flut beträgt etwas 2 Meter. Das solltet ihr insbesondere dann beachten, wenn ihr Schwimmen gehen oder im Watt spazieren gehen wollt. Mehr zu den Wasser- und Windverhältnissen auf Römö findet ihr hier.

roemoe wetter

Lakolk Shopping Center

 

Das Lokolk Shopping Center kann man eigentlich nicht verfehlen. Es befindet sich auf der rechten Straßenseite, kurz vor der Auffahrt zu Hauptstrand von Lakolk. Hier gibt es verschiedene Cafés, Restaurants, Boutiquen und einen Supermarkt. Außerdem ist hier die Auffahrt zum Campingplatz von Lakolk, direkt hinter den Dünen. Das Shoppingcenter gehört auf jeden Fall zu den touristischeren Orten der Insel. In der Saison ist es täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Außerhalb der Saison variieren die Öffnungszeiten. 

 

Römös Wahrzeichen: Die St. Clemens Kirche in Kirkeby

 

Römös Wahrzeichen, die St. Clemens Kirche, hat eine besondere Geschichte. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist dem Schutzpatron der Seeleute, dem heiligen Clemens, gewidmet. Sie wurde seit ihrer Entstehung immer wieder erweitert und ist sowohl von außen, als auch von innen sehr schön anzuschauen. Di Kirche ist täglich von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Der Gottesdienst in der St. Clemens Kirche in Römö findet immer Sonntags um 10.30 Uhr statt. In der Saison gibt es außerdem Mittwochs eine Abendandacht um 17:00 Uhr. 

 

Nationalmuseum Kommandørgården

 

Römös Heimatkundemuseum befindet sich auf einem wunderschönen Hof im Norden der Insel. Das Hauptgebäude wurde 1749 errichtet und beherbergt neben dem Heimatkunde Museum eine Daueraustellung über den Walfang mit einem original Pottwal Skelett. Außerdem gibt es hier ein kleines Café mit hausgemachtem Kuchen. Von dem Gelände des Museums aus hat man einen tollen Blick auf die Marschlande. 

Das Kommandørgården Museum ist im Sommer (01.05.-30.09) Dienstag bis Sonntag von 10:00-17:00 Uhr geöffnet. Im Herbst (01.10-31.10.) sind die Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag von 10:00-15:00 Uhr. 

 

roemoe sehenswürdigkeiten

 

Dänemarks erste Schule in Toftum auf Römö

 

Die kleine Schule in Toftum auf Römö wurde bereits im Jahr 1784 gebaut und gilt damit als älteste Schule in ganz Dänemark. Das kleine Reetdachhaus, in dem sich die Schule befand ist vollständig restauriert und kann als Teil des Nationalmuseums Kommandørgården besichtigt werden.

 

Höstbjerg – Römös höchster Berg

 

Der Höstbjerg liegt 18 Meter über dem Meeresspiegel und gilt als der höchste Berg Römös. Streng genommen sind zwei weitere Berge auf der Insel (Stageberg und Spidsberg) genau gleich hoch. Allerdings war die Höhenmessung damals noch nicht so genau. So wurde der Höstbjerg zum höchsten Berg ernannt und ist es bis heute, inoffiziell, geblieben. Es lohnt sich, die 18 Meter in die Höhe zu steigen! Vom Höstbjerg hat man eine tolle Aussicht auf die Heidelandschaft, die Nordsee und das Wattenmeer. 

 

Aktivitäten für den Römö Urlaub

Auf Römö gibt es, insbesondere in der Saison, viele Möglichkeiten, aktiv zu werden. Meine Favoriten unter den Aktivitäten auf Römö stelle ich euch hier vor.

 

Wattwanderungen

Das Wattenmeer gehört zu den faszinierendsten und vielfältigsten Lebensräumen auf der Erde. Bei Niedrigwasser kann man es während einer Wattwanderung kennenlernen. Der Tidenhub, also der Unterschied zwischen Ebbe und Flut, beträgt auf Römö etwa 2 Meter. Bei Ebbe wird also eine große Fläche freigelegt, die man entdecken kann. Wattwanderungen auf Römö starten im Naturcenter Tönnisgard. Buchbar sind sie in der Saison hier.
Übrigens: Ohne ortskundigen Guide solltet ihr nie ins Watt gehen. Die Gefahr, dass ihr von der eintretenden Flut überrascht werdet, ist hoch!

 

Kite Surfen

Römö gilt als einer der besten Kitespots in ganz Dänemark. Da der Strand bis an die Wasserlinie befahren werden darf (was man logischer Weise nur bei Flut tun sollt), müsst ihr euer Equipment nicht weit tragen. Einziges Manko: Römö ist kein perfektes Anfängerrevier! Es gibt zwar eine Kiteschule auf der Insel. Für Anfängerkurse fährt diese allerdings ans Festland. Mehr Informationen findet ihr hier.

roemoe kite surfen

Strandsegeln

Strandsegeln ist eine tolle Beschäftigung für alle Altersklassen, die man super schnell erlernen kann. Und dann geht es in einem Buggy mit Segel (oder alternativ in einem Kitebuggy, der von einem Drachen gezogen wird) über den Strand. Das Strandsegelrevier auf Römö befindet sich am Sydstrand. Es ist besonders gut geeignet, da dieser Strandabschnitt genauso breit wie lang ist. Strandsegeln ist hier also immer möglich – egal aus welcher Richtung der Wind kommt! 

 

Wenn ihr Strandsegeln einmal ausprobieren wollt, könnt ihr bei Kitesyd euren Strandsegler ausleihen. Nach einer etwa 15-minütigen Einweisung seid ihr ready to go!

roemoe aktivitäten

Reiten am Strand

Auf Römö gibt es mehrere Reiterhöfe, die Ausritte durch die Dünen und über den wunderschönen, breiten Sandstrand anbieten. Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi: Hier kann jeder das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde genießen. Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Es gibt kaum etwas schöneres, als den Strand entlang zu reiten. Mehr Informationen zum Thema Reiten auf Römö findet ihr hier:

 

Rømø Ponyfarm
Kommandørgårdens Islændercenter
Reiterhof Thomsen auf Rømø

dänemark reiten strand

Fahrrad fahren

 

Römö ist der perfekte Ort für ausgedehnte Fahrradtouren. Auch in der Saison ist der Verkehr hier überschaubar. Fahrradfahren geht auf Römö also überall! Für alle, die eine richtige Tour machen wollen, hat das Fremdenverkehrsamt Dänemark zwei tolle Vorschläge zusammengestellt. Ihr findet sie hier und hier.

 

Wenn ihr keine eigenen Räder dabei habt, könnt ihr auch welche ausleihen. Das geht zum Beispiel bei Rømø Cykler & Legetøj in Havneby ab etwa 12€ pro Tag.  Der Fahrradverleih befindet sich in Laufnähe zum Anleger der Syltfähre.

 

Golf spielen

Es gibt einen Golfplatz auf Römö, der aus einer Driving Range, einem 9-Loch-Golfkurs und dem 18-Loch-Golfplatz besteht. Die ersteren können von jedem genutzt werden. Nur für den 18-Loch-Golfplatz ist eine Golfclub-Mitgliedschaft notwendig. Golf Equipment kann ausgeliehen werden.

 

Römö schönste Strände

Römö ist vor allem für seinen Strand bekannt. Er gilt als der weiteste in Nordeuropa und unterteilt sich in verschiedene Abschnitte. In der Saison werden die Badeabschnitte vom dänischen DLRG bewacht.

 

Römös Autostrand bei Lakolk

 

Strand bei Lakolk (Rømø Bilstrand) gilt als Hauptstrand von Römö. Er ist 4 Kilometer breit und scheinbar unendlich lang. Hier findet jeder eine ruhige Ecke. Besonders bei den Dünen, im hinteren Bereich, ist kaum etwas los. Voller wird es an der Wasserlinie. Hier kann man wirklich mit dem Auto bis ins Meer fahren! Das geht tatsächlich problemlos! Der Sand ist hier so fest, dass man in der Regel auch ohne Allradantrieb gut zurecht kommt. Und egal, ob man mit Camper, Van oder einfach nur mit dem PKW anreist: Hier kommt Vanlife Feeling auf!

 

Auch wenn am Strand von Römö fast alles erlaubt ist, gibt es ein paar Regeln, an die man sich halten sollte. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30km/h. Auf Fußgänger und Tiere muss selbstverständlich Rücksicht genommen werden. Außerdem sollte man nicht in der Fahrspur parken und den Motor nicht unnötig laufen lassen. Fährt man nach der Auffahrt nach rechts, landet man am Surfstrand. Hier tummeln sich, je nach Wind und Wetterbedingungen Kite Surfer, SUP-Fahrer und Drachenflieger. Insbesondere bei Kitern ist die Insel sehr beliebt.

 

roemoe autostrand

 

Sønderstrand

 

Ganz im Süden von Römö, bei dem Urlaubsort Østerby befindet sich der zweite Strand der Insel: Der Sønderstrand. Hier ist in der Regel weit weniger los, als am beliebten Strand von Lakolk. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb ist er mindestens genau so schön. Auch hier könnt ihr problemlos mit dem Auto auffahren.

 

Wer einen Jeep oder ein anderes Offroad-Gefährt besitzt, kann die Strecke vom Strand von Lakolk zum Sønderstrand auch am Wasser entlang fahren. Mit normalen Autos ist das, aufgrund des weichen Sandes und den vielen Dünen, allerdings nicht möglich. Der südlichste Abschnitt des Sønderstrands heißt Rømø Sydstrand. Dieser Teil ist besonders beliebt bei Strandseglern.

roemoe van

Hotels und Unterkünfte auf Römö

 

Wer Urlaub auf Römö machen möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es hier, anders als auf der Nachbarinsel Sylt, kaum Hotels und Luxus gibt. Stattdessen findet ihr hier gemütliche Ferienwohnungen und B&Bs. Folgende Unterkünfte kann ich euch aber empfehlen:

 

Gemütliches B&B auf Römö
Modernes Apartment auf Römö
Schönes Ferienhaus auf Römö

 

Weitere Hotels und Unterkünfte auf Römö findet ihr hier

 

roemoe hotel

 

Römö ist außerdem sehr beliebt bei Campern. Wildcampen ist in Dänemark nicht erlaubt. Gerade in Römö und Umgebung wird das auch mehr oder weniger stark kontrolliert. Eine Übersicht über alle Campingplätze auf der dänischen Insel findet ihr hier.

 

Family Camping and Holiday Rentals
First Camp Lakolk Strand
Kommandørgårdens Camping
Wohnmobilstellplatz Oasen

 

roemoe strand schlafen

Eine kostengünstigere und wirklich schöne Stellplatzalternative findet ihr ein paar Kilometer vor Römö. Das Marks Camp in Skærbæk ist gerade erst fertig gestellt und überzeugt mit einer wirklich tollen, sauberen Anlage. Außerdem gibt es hier ein leckeres Restaurant. Übrigens: Wenn ihr nicht mit Van oder Wohnmobil unterwegs seid, könnt ihr dort auch ein Glamping-Zelt mieten. Mehr Infos hier.

 

Restaurants, Bars und Cafés: Essen und Trinken auf Römö

Wenn es etwas gibt, das mich auf Römö ein kleines bisschen enttäuscht hat, ist es die Auswahl an Restaurants. Schicke Restaurants mit richtig gutem Essen kommen auf der dänischen Insel etwas zu kurz. Ein paar Gastro-Perlen habe ich jedoch für euch gefunden.

 

Hattesgaard Cafe Antik & Genbrug – Dieses Café ist der Inbegriff von hyggelig. Aber nicht nur die Atmosphäre ist besonders. Die Kuchen hier gehören zu den besten in ganz Dänemark. Geschmacklich und vor allem auch aufgrund ihrer wunderschönen Dekoration. Wenn ihr auf Römö seid, solltet ihr hier unbedingt vorbeischauen!

 

Cafe Fru Dax – Etwas weniger hyggelig und deutlich herzhafter geht im Cafe Fru Dax zu. Es befindet sich zentral im Lokolk Shopping Center. Hier gibts hauptsächlich Burger und Fisch. Beides schmeckt super! Wenn ihr kurz vorm Strand noch etwas zu essen sucht, unbedingt hier hin!

 

Frankel 5 – Kurz vor dem Anleger der Sylt Fähre findet ihr im kleinen Ort Havneby das Frankel 5. Auch hier gibt es eine Auswahl an Burgern, Fischgerichten und mehr zu fairen Preisen.

 

Typisch dänisches Essen auf Römö

Wer Lust auf dänische Hot Dogs, dänisches Gebäck oder Softeis hat, wird auf Römö auf jeden Fall fündig.

 

Softeis gibt es zum Beispiel im Café Retro. Hier findet ihr verschiedene Sorten, die natürlich mit Schokostreuseln und Sahne dekoriert werden. Auch alle, die lieber zu klassischem Eis greifen, werden hier fündig. 

 

Die besten Backwaren findet ihr in der Rømø Bageriet. Wir haben hier unsere Frühstücksbrötchen geholt, die super lecker waren! Aber auch süße Leckereien werden hier angeboten. Im Bäckerei eigenen Café könnt ihr sie direkt verspeisen. 

 

Die typischen, dänischen Hot Dogs gibt es überall auf der Insel. Zum Beispiel am Strand von Lakolk. 

 

Römö mit Hund

Lange, breite Strände sind in der Regel auch für Hunde ein absolutes Paradis. So auch der Strand von Römö. Hunde sind hier willkommen. Allerdings müssen sie in der Saison vom 1. April bis zum 31. September am Strand angeleint werden. Auch sonst besteht in Dänemark grundsätzlich Leinenpflicht. Wenn euer Vierbeiner eine Runde ohne Leine drehen möchte, gibt es drei Orte auf Römö, an denen das möglich ist: Im Hundewald von Lakolk, in der Vraby Plantage und in der Kirkeby Plantage. Aus hygienischen Gründen sind Hunde in Restaurants in Dänemark grundsätzlich verboten. Einige Restaurants machen aber in den Außenbereichen Ausnahmen.

 

Auch wenn Dänemark nicht weit weg ist, handelt es sich dabei um ein anderes Land. Denkt deshalb unbedingt daran, den Impfausweis eures Hundes mitzunehmen. Alle Hunde, die nach Dänemark einreisen, müssen eine gültige Tollwutimpfung haben und gechipt sein.

 

Dänemark auch auch die Insel Römö bezeichnen sich selbst als hundefreundlich. Allerdings gibt es 13 Hunderassen, die in Dänemark komplett verboten sind. Darunter fallen Pit Bulls, Amerikanischer Staffordshire Terrier und andere, als Listenhunde bekannte, Rassen. Wenn ihr einen solchen Hund besitzt, fahrt unter keinen Umständen mit ihm über die dänische Grenze! Im Falle eines Verstoßes drohen nicht nur Bußgelder. Die Hunde werden beschlagnahmt und eingeschläfert. Das ist leider kein Scherz, weshalb man über die „Hundefreundlichkeit“ in Dänemark sicherlich streiten kann. Eine schöne Alternative zu Römö ist übrigens der Strand von St. Peter Ording. Hier steht auch dem Urlaub mit Listenhund nichts im Weg.

Tagestrip nach Römö 

 

Für mich ist Römö das perfekte Ziel für einen Tagestrip. Von Hamburg aus fährt man etwa 3 Stunden pro Strecke. Im Sommer, wenn die Tage lang sind, kann man das durchaus machen. Für alle, die noch weiter im Norden Deutschlands wohnen, ist der Weg natürlich noch kürzer.

 

Alternativ ist Römö ein toller Zwischenstopp für alle, die auf dem Weg in Dänemarks Norden sind. Auch für alle, die einen Roadtrip durch Dänemark machen, ist ein Stopp auf Römö sicherlich eine gute Idee.

 

Römö ist nur etwa 3 Kilometer Luftlinie von Sylt entfernt. Die Fähre der FRS fährt mehrmals am Tag zwischen den beiden Inseln. Wenn ihr Urlaub auf Sylt macht, ist ein Tagesausflug nach Römö ideal, um die Nachbarinsel kennenzulernen. Tickets könnt ihr zum Beispiel hier kaufen.

roemoe tagestrip

Veranstaltungen auf Römö

In der Sommersaison ist auf der dänischen Insel viel los. Besonders für zwei Veranstaltungen ist Römö mittlerweile über die Grenzen Dänemarks hinaus berühmt.

 

Drachenfest von Römö

Bereits seit über 30 Jahren findet das jährliche internationale Drachenfest auf Römö statt. Es ist das größte (und wahrscheinlich auch das einzigste) in Nordeuropa, zu dem fast 50.000 Gäste erwartet werden. Besonders mit Kindern eine tolle Veranstaltung, die am ersten Septemberwochenende jeden Jahres stattfindet. Wer zu dieser Zeit auf der Nordseeinsel Urlaub machen will, sollte sich frühzeitig um eine Ferienwohnung auf Römö kümmern, da diese schnell ausgebucht sind.

drachenfest dänemark strand

Römö Motorfestival

Die zweite bekannte Veranstaltung auf Römö ist das Römö Motor Festival. Es findet meist im August statt. Teilnehmen dürfen ausschließlich Autos und Motorräder, die vor 1947 gebaut wurden. Nicht nur die Autos, sondern auch die Fahrer und Gäste verkleiden sich im Vintage Style. Drum herum gibt es Konzerte, Partys und mehr. Auch an diesem Wochenende wird es auf der Insel sehr voll. Es lohnt sich, ein bis zwei Tage vorher anzureisen und zeitig nach einer Unterkunft auf Römö zu schauen.

 

Römö Urlaub im Winter

Wer die absolute Ruhe sucht und an einsamen Stränden spazieren gehen möchte, der ist im Winter auf Römö richtig. Wenn die Temperaturen unter 10 Grad fallen und der Wind pfeift, kommen kaum noch Tagestouristen auf die Insel. Die Chancen stehen gut, dass ihr kaum Menschen trefft. Der Großteil der Restaurants und Imbisse auf der Insel ist im Winter geschlossen. Auf diesem Grund solltet ihr unbedingt eine Unterkunft wählen, in der ihr euch selbst versorgen könnt. Auch ein Auto ist im Winter auf Römö definitiv notwendig.

daenemark winter

 

Fazit zu Römö

Würde ich einen Urlaub auf Römö empfehlen? Es kommt drauf an. Für einen Tagestrip ist die dänische Insel meiner Meinung nach der perfekte Ort. Wer mit dem eigenen Van, Wohnmobil oder Zelt anreist, der wird auf einem der Campingplätze sicherlich auch für längere Zeit einen schönen Platz finden. Auch für ein paar Tage mit Familie oder Freunden ist Römö toll. Wer jedoch mehr Lust auf ein wenig Luxus hat, entscheidet sich für längere Urlaube vermutlich besser für Sylt oder St. Peter Ording.

roemoe urlaub

Weitere tolle Ziele für euren Nordseeurlaub

 

➤ Ideen und Tipps für weitere tolle Urlaubsziele an der deutschen Nordsee findet ihr hier. Ihr seid eher Ostseefans? Kein Problem, dann schaut einmal hier vorbei.

 

Seid ihr schon einmal auf Römö gewesen? Könnt ihr euch einen Urlaub oder Tagestrip auf die dänische Insel vorstellen? Erzählt es in den Kommentaren! 

CategoriesAllgemein
Jana Kalea

Jana ist Reise- und Lifestylebloggerin, Fotografin, Online Marketing Expertin und Generalistin. Hin und wieder ist sie in ihrer Wahlheimat Hamburg anzutreffen. Viel lieber ist die geborene Rheinländerin aber unterwegs. Am liebsten da, wo es warm ist. Natürlich immer mit Kamera und Macbook.

  1. Pingback:Die schönsten Nordseeinseln Deutschlands -

  2. Pingback:Sommer in St. Peter Ording {Fotostrecke} -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.