Sommerurlaub 2020 in Corona-Zeiten

Sommerurlaub in Corona-Zeiten

Langsam aber sicher kommt der Sommer, mit ihm die Sommerferien und für einige der erste Sommerurlaub in Corona-Zeiten. Immer mehr Menschen stellen sich die Frage: Kann ich in diesem Sommer überhaupt Urlaub machen? Und wenn ja, wir könnte der Sommerurlaub in diesem Jahr aussehen? Darf ich mein Bundesland überhaupt verlassen? Wann wird es wieder möglich sein, auch außerhalb von Deutschlands Urlaub zu machen und in entferntere Länder zu reisen? Alle Infos, die ich zum Thema “Corona-Urlaub” gefunden habe, habe ich in diesem Beitrag für euch zusammengefasst.

Übrigens: Falls ihr keine Lust zum Lesen habt, habe ich auch ein Instagram TV über dieses Thema gedreht. Ihr findest es hier.

WICHTIGE INFO!

Die Lage was Corona angeht ändert sich momentan quasi täglich. Wir, Politiker, Virologen, die ganze Welt, lernt täglich neues über Covid-19 und niemand kann heute mit absoluter Sicherheit sagen was ich zwei Monaten, zwei Wochen oder sogar in zwei Tagen sein wird. Alle Aussagen in diesem Text beziehen sich auf den aktuellen Stand der Lage (14.05.2020). Ich werde versuchen alle Infos, wenn notwendig, zu aktualisieren. Dennoch erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Die Lage kann sich jeden Tag ändern.

Aus diesem Grund: Informiert euch in jedem Fall tagesaktuell bevor ihr irgendwo hinfahrt, nutzt euren gesunden Menschenverstand und haltet euch selbstverständlich an alle geltenden Regeln und Gesetze.

Sommerurlaub in Corona-Zeiten: Was und wie buchen?

Ihr habt vor den Sommer trotz Corona zu genießen und einen Sommerurlaub zu buchen? Dann rate ich euch auf jeden Fall zu einer Individualreise. Im Gegensatz zu einer Pauschalreise bucht ihr eure Unterkunft und eventuelle weitere Leistungen einzeln. Wenn ihr in Deutschland unterwegs seid, werdet ihr wahrscheinlich mit dem Auto anreisen, so dass ihr keinen Transport benötigt.

Ich buche meine Unterkünfte in 90% der Fälle via Booking.com. Das hat den Vorteil, dass man hier eine schöne Übersicht hat und sehen kann, ob und bis wann eine Stornierung kostenlos möglich ist. In Falle einer Stornierung kann man das mit wenigen Clicks direkt auf der Plattform erledigen. Ferienwohnungen, Hotels und andere Unterkünfte haben bereits wieder geöffnet oder öffnen in den nächsten Tagen.

Sommerurlaub in Zeiten von Corona: Wohin soll es gehen?

Auch wenn Deutschland für einige bisher nicht unbedingt auf Bucket List stand: Das Reiseland 2020 wird für Deutschland wohl ganz eindeutig….: Deutschland! Es gibt hier so viele schöne Orte mit wundervoller Natur. Wir waren in den letzten Wochen ganz besonders überrascht, wie leer es insbesondere an Orten ist, die nicht unter die Top Destinationen fallen. Schaut doch einfach mal auf die Deutschlandkarte. Ich bin mir sicher, dass es viel zu entdecken gibt. Ich persönlich kenne zum Beispiel den Süden des Landes nur aus meiner Kindheit und in vielen Gebieten im Osten war ich tatsächlich noch nie.

Meine Top 3 Deutschlandempfehlungen:

Die ostfrisischen Inseln
Die Moselschleife und Burg Eltz
Die Lüneburger Heide

Meine Top 3 Deutschland Corona Bucket List:

Alpen
Sächsische Schweiz
Königssee

Ob und in welchem Umfang Reisen in andere Länder wieder möglich sein wird, steht noch nicht fest. Am 15.6 (Stand 14.5) wird Österreich seine Grenzen für Deutsche Urlauber wieder öffnen. Auch gibt es bereits Überlegungen, andere europäische Urlaubsregionen, wie beispielsweise die Balearen, für den Tourismus freizugeben. Näheres ist momentan aber noch nicht bekannt.

Für Fernreisen sieht es im Sommer 2020 (und höchstwahrscheinlich auch für den Rest des Jahres) eher schlecht aus. Auch Gruppenreisen und spezielle Reisen, wie zum Beispiel Kreuzfahrten, werden, zumindest aus heutiger Sicht in diesem Jahr (und laut einigen Experten auch in 2021) wahrscheinlich immer noch schwierig umsetzbar oder mit extremen Einschränkungen verbunden sein.

Sommerurlaub in Corona-Zeiten: Wann buchen?

Meine Pläne ändern sich beständig und mir persönlich ist fast nichts wichtiger als Flexibilität. Deshalb buche ich in der Regel wann immer möglich Last Minute. Vielen Menschen geht es da anders als mir und sogar ich muss zugeben: Natürlich kann man sich nicht schon im Voraus auf ein bestimmtes Ziel freuen, wenn man bis kurz vor dem Start nicht genau weiß, wo man denn landen wird.

Gerade in der jetzigen Zeit sind Last Minute Buchungen aber eine der besten Möglichkeiten möglich stressfrei mit dem Thema “Corona-Urlaub” umzugehen. Die Situation kann sich jederzeit verändern und wenn ihr dann bereits gebucht habt, ziehen sich eine Stornierung und die damit verbundenen Rückzahlungen unter Umständen ewig hin. Und ob euer Traumreiseziel im Endeffekt wirklich erreichbar ist, könnt ihr vorher auch nicht wissen.

Wenn ihr an Ferienzeiten gebunden seid und auf einen bestimmten Ort und eventuell sogar auf eine bestimmte Unterkunft fixiert seid, solltet ihr mit eurer Buchung allerdings nicht mehr allzu lange warten. Laut Tourismusexperten steigen die Buchungszahlen für beliebte Urlaubsregionen stark an. Die deutschen Küsten, das Alpenvorland und andere Lieblingsreiseziele vieler Deutschen sind auch ohne Corona Beschränkungen in den Hauptreisezeiten ausgebucht.

In diesem Jahr kommt hinzu, dass die Kapazitäten aufgrund von Abstandsregelungen & Co. beschränkt sein werden. Außerdem werden Fernreisen bis auf weiteres ausfallen, weshalb Deutschland das Ziel von deutlich mehr Urlaubshungrigen sein wird, als in den vergangenen Jahren. Wenn ihr also auf keinen Fall in eine etwas unbekanntere Region des Landes ausweichen wollt: Bucht zeitnah, aber denkt daran, euch die Stornierungsregelungen durchzulesen. Je nach Regelungen ist eine Stornierung unter Umständen nur dann möglich, wenn sich die Lage so ändern, dass ein Urlaub nicht mehr möglich ist. Solltet ihr (aufgrund steigender Corona Zahlen oder aus anderen Gründen) jedoch aus persönlichen Gründen doch nicht in den Urlaub starten wollen oder können, könnt ihr möglicherweise nicht von eurer Buchung zurücktreten und bleibt auf den Kosten sitzen.

Sommerurlaub in Corona-Zeiten: Wie verreisen?

Wer bei der Wahl des Verkehrsmittels sicher gehen möchte, setzt sich am besten ins eigene Auto oder mietet direkt einen Bulli oder ein Wohnmobil. Auch Bahnreisen sind möglich, wobei ihr hier  natürlich Hygienemaßnahmen beachten müsst: Es gilt Mundschutzpflicht und Abstand halten! Die Lufthansa hat bereits gestern bekannt gegeben, dass sie ihren Flugplan für die Ferienzeit aufstocken. Auch Emirates kehrt ein Stück weit zur Normalität zurück und bietet ab dem 21. Mai wieder Flüge ab Frankfurt an. Wohin genau wir zu Urlaubszwecken fliegen dürfen und in wie weit die Regelungen bestand haben ist aktuell noch nicht abzusehen. Aber wir dürfen hoffen (und im Fall der Fälle Last Minute buchen).

Fazit zum Corona-Urlaub 2020

Auch die nahe Zukunft ist momentan ungewiss und somit sind es auch euer Corona Sommerurlaub. Dennoch dürften wir darauf hoffen, das Reisen in absehbarer Zukunft wieder möglich sein wird. Drei Punkte möchte ich euch noch einmal ganz besonders ans Herz legen:

1. An gültige Gesetze und Regeln halten.
2. Immer und überall den eigenen gesunden Menschenverstand einsetzen.
3. Bleibt flexibel! Last Minute oder einfach stornierbar buchen.

Ob und inwiefern eine Reise ein Risiko darstellt muss dann jeder für sich selbst entscheiden. Auf der einen Seite ist es natürlich wichtig, das Virus einzudämmen. Auf der anderen Seite aber eben auch, kleine (und große) Ferienbetriebe aufrecht zu erhalten. Auch dabei geht es um Jobs und letztendlich um Existenzen. Reisen, Urlaub und Erholung sind außerdem großartige Dinge, die uns glücklich machen und unserer Psyche gut tun. #Selfcare ist wichtig. Auch und gerade zu Corona Zeiten.

sommerlaub in corona zeiten mallorca
Ob die Liegen auf Mallorca (hier am Cala LLombards) in diesem Sommer komplett leer bleiben, lässt sich noch nicht sicher sagen.

Jetzt bin ich neugierig! Wie seht ihr das? Habt ihr schon Reisepläne für 2020? Könnt ihr euch so einen Sommerurlaub in Corona-Zeiten überhaupt vorstellen? 

Gefällt dir vielleicht auch

2 comments

  1. Schöne Zusammenfassung. Ich habs ja schon auf Instagram geschrieben: Ich hoffe ja immer noch, dass wir Ende September unsere Weltreise starten können. Noch gebe ich den Gedanken nicht auf!

    1. Ich drücke die Daumen! Mittlerweile sieht es ja echt nicht schlecht aus. Wenn alles weiterhin gut läuft könnte ich mir vorstellen, dass es im September losgehen kann. Je nach Route und Zeitplan könnt ihr ja zur Not auch erst einmal mit Europa anfangen. Das sollte ja definitiv funktionieren!

      Ich drücke euch die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.