7

7 Sehenswürdigkeiten und Highlights in San Diego

· enthält werbung
san diego sehenswürdigkeiten

San Diego ist eine Stadt, die auf keinem Roadtrip durch Südkalifornien fehlen sollte. Traumhaften Strände, Parks, Museen, historischen Stadtteile und mehr. San Diego lockt mit über 300 Sonnentagen im Jahr, vielen Freizeit-Aktivitäten und einer tollen Gastronomie-Szene. Logisch, dass wir auf unserem Trip durch Südkalifornien neben Los Angeles, Orange County und Temecula auch San Diego einen Besuch abstatten mussten. Hier findet ihr sieben Sehenswürdigkeiten und Highlights der sympathischen Stadt an der mexikanischen Grenze.

 

Aufgrund seines internationalen Flughafens eignet sich San Diego perfekt als Startpunkt für einen Roadtrip durch Kalifornien. Ihr könnt die Stadt natürlich auch einzeln besuchen. Die besten Flüge nach San Diego findet ihr hier.

Egal ob ihr nur San Diego, oder auch andere Orte in Kalifornien oder den USA besuchen wollt: Am besten bucht ihr einen Mietwagen. Das Netzwerk des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs ist nicht gut ausgebaut. Am entspanntesten kommt ihr mit eigenem Auto von A nach B. Die günstigsten Mietwagen findet ihr hier.

san diego tipps

 

Die historische Altstadt von San Diego (San Diego Old Town) 

Die Nähe zur mexikanischen Grenze wird in Old Town San Diego ganz besonders deutlich. Old Town San Diego gilt als eine der ersten europäischen Siedlungen auf amerikanischem Boden und gibt einen historischen Einblick in die Entstehungsgeschichte von San Diego. Die spanischen und vor allem auch mexikanischen Einflüsse sind hier nicht zu übersehen. Old Town ist ein Mix aus restaurierten Gebäuden und Nachbildungen, die einen Eindruck vom damaligen Leben vermitteln. Heute finden sich in den Häusern verschiedenste Shops und Restaurants.

 

Tipp: Die beste Zeit, Old Town zu besuchen ist zum Sonnenuntergang. Der sieht hier ganz besonders hübsch aus.

san diego old town

san diego sonnenuntergang

Balboa Park

Der riesige Balboa Park mitten im Stadtzentrum von San Diego zählt eindeutig zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Er ist größer als der Central Park in New York und beherbergt nicht nur unterschiedlichste Grünflächen und botanische Gärten, sondern auch verschiedene Museen und den San Diego Zoo. Letzterer gehört mit über 3.700 Tieren zu den größten in den USA. Viele Angebote im Balboa Park sind komplett kostenlos.

Tipp: Balboa Park lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Auch abseits der Hauptwege gibt es eine Menge zu entdecken. Der Park ist allerdings wirklich sehr groß. Wenn ihr sichergehen wollt, dass ihr alle Highlights mitnehmt, bucht am besten einen Rundgang mit Guide. Das könnt ihr vorab ganz einfach hier machen. Wer nicht zu Fuß laufen möchte, kann den Park auch mit dem Segway erkunden. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

san diego balboa park

balboa park museumbalboa park kunst

Sunset Cliffs und Sea Cave

Wer wirklich wissen möchte, was das Leben in San Diego so besonders macht, sollte unbedingt bei den Sunset Cliffs vorbeischauen. Die Sunset Cliffs befinden sich im südlichen Teil der Stadt. Nicht nur zum Sonnenuntergang ist es hier wunderschön. Von den Wanderwegen um die Sunset Cliffs hat man einen perfekten Blick auf die Küste und die Surfer, die sich im Wasser tummeln.
An den Sunset Cliffs gibt es mehrere Höhlen zu entdecken. Die vielleicht schönste ist die Sea Cave. Eine steile Treppe führt dorthin. Vorsicht beim Herabsteigen, es kann rutschig sein!

san diego sunset cliffssan diego aktivitäten

La Jolla Cove: Seelöwen, Wale und mehr

La Jolla gehört zu den schönsten (und wohlhabendsten) Gegenden in San Diego. Da wundert es wenig, dass die Bucht La Jolla Cove eine der spektakulärsten San Diego Sehenswürdigkeiten ist. Sie steht unter Naturschutz, denn hier haben verschiedenste Tiere, wie Seelöwen, Fische und Vögel ein Zuhause gefunden. Besonders die Seelöwen sind ein Highlight. Sie leben hier im Einklang mit den Menschen und haben ihre Scheu verloren, sodass man sie aus nächster Nähe beobachten kann.

Das geht von Land, am Strand oder auf dem Wasser. Dank der geschützten Lage der Bucht ist sie nämlich der ideale Ort für verschiedenste Wassersportarten. Egal ob Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Kayaken, SUPen: Mit etwas Glück schwimmt ein Seelöwe gleich neben einem. Etwas weiter draußen hat man außerdem gute Chancen, Wale zu sehen.

Wenn man es lieber entspannt angeht, ist der an La Jolla Cove angrenzende Scripps Park der perfekte Ort für ein kleines Picknick. Auch ein Abstecher nach La Jolla selbst lohnt sich. Hier gibt es viele kleine Shops und Restaurants.

san diego la jollala jolla seelöwen

Eine Rundfahrt durch San Diegos Hafen machen

Eine der besten Möglichkeiten, San Diego von der Wasserseite kennenzulernen, ist eine Hafenrundfahrt durch den San Diego Harbour. Bei Flagship Cruises  kann man zwischen einer 1-stündigen und einer 2-stündigen Hafenrundfahrt wählen. Während der Fahrt erfährt man viele Informationen zu San Diego, den San Diego Sehenswürdigkeiten und der Geschichte der Stadt.

Tipp: Buchen könnt ihr eine Hafenrundfahrt durch San Diego Bay direkt hier. Die Preise sind deutlich günstiger, als wenn ihr eure Tickets vor Ort kauft.

san diego hafenrundfahrt san diego hafen

Liberty Station

Liberty Station war einst ein Marinestützpunkt. Heute befinden sich in den alten Gebäuden verschiedenste Restaurants, Shops, Galerien und mehr. Über das ganze Jahr finden in Liberty Station außerdem verschiedenste Veranstaltungen statt.

Tipp: Zum Lunch beim Liberty Public Market vorbeischauen. Hier gibt es sieben Tage die Woche verschiedene Stände mit leckerem Essen. Von Burgern ist über Tacos und Ramen bis hin zu Buddha Bowls alles dabei, was das Foodie Herz begehrt.

san diego liberty public market

Mehr San Diego Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Eines steht fest: Langweilig wird es in San Diego nicht! Eine tolle Auswahl an weiteren Aktivitäten in San Diego findet ihr hier.

 

San Diego Sehenswürdigkeiten: Restaurant Tipps

San Diego hat eine tolle Gastroszene und viele gute Restaurants. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hier findet ihr eine Auswahl meiner Favoriten.

Breakfast Republic -DIE Adresse für traditionelles, amerikanisches Frühstück in San Diego. Egal ob Pancakes, French Toasts, Eierspeisen oder Chicken Wing Breakfast Bowls: Hier wird jeder satt! Breakfast Republic gibt es sieben Mal in San Diego. Unter anderem hier.
Moniker Coffee & Co – Moniker Coffee & Co ist Café, CoWorking Space und Concept Store in einem. Es lohnt sich hier vorbeizuschauen. Der Salted Caramel Latte soll ganz besonders toll sein. Moniker Coffee & Co findet ihr hier.
Herb & Wood – Im sehr stylischen Herb & Wood gibt es gehobene Küche und leckere Drinks. Die Karte ist saisonal und immer ein Mix aus Fleisch und Fisch sowie vegetarischen und veganen Gerichten. Das Herb & Wood findet ihr hier.
Puesto – San Diego liegt an der Grenze zu Mexiko. Logisch, dass ihr hier auch richtig gut mexikanisch essen könnt. Zum Beispiel im Puesto. Hier gibt es tolle Tapas und leckere Margaritas. Das Puesto gibt es dreimal in San Diego. Zum Beispiel hier.
Border X Brewing – Hier gibt es leckeres mexikanisches Craft Beer, Tacos und anderes mexikanisches Fingefood. Abends spielen immer wieder unterschiedliche Bands. Das Border X Brewing findet ihr hier.

san diego craft beer

Hoteltipps für San Diego

In San Diego gibt es eine große Auswahl an Hotels für jedes Budget. Wir haben während unserem San Diego Aufenthalt im San Diego Mission Bay Resort gewohnt. Das Resort befindet sich auf Mission Bay Island. Buchen könnt ihr das Mission Bay Resort hier.

Direkt in der City seid ihn im Moxy San Diego gute aufgehoben.
Nach dem Aufstehen direkt ans Meer? Das geht in der 1906 Lodge auf Coronado Island.
Mehr Hotels in San Diego findet ihr hier.

 

Weitere Reisetipps und Highlights für die USA

Falls ihr einen Roadtrip durch Südkalifornien macht, oder auf der Suche nach weiteren USA-Tipps seid, schaut unbedingt hier vorbei. Dort gebe ich Tipps für weitere wunderschöne Stopps auf der Reise. 

Seid ihr schon einmal in San Diego gewesen? Habt ihr weitere Tipps oder Fragen zu San Diego und seinen Sehenswürdigkeiten und Highlights? Teilt sie gerne in den Kommentaren. 

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Visit California und Visit San Diego entstanden.
Mehr Informationen zu San Diego findet ihr hier und hier.

CategoriesAllgemein
Jana Kalea

Jana ist Reise- und Lifestylebloggerin, Fotografin, Online Marketing Expertin und Generalistin. Hin und wieder ist sie in ihrer Wahlheimat Hamburg anzutreffen. Viel lieber ist die geborene Rheinländerin aber unterwegs. Am liebsten da, wo es warm ist. Natürlich immer mit Kamera und Macbook.

  1. Pingback:Temecula in Kalifornien: Wein und Wildwest-Charme -

  2. Pingback:Roadtrip durch Südkalifornien: Die beste Reiseroute für 2 Wochen Rundreise durch SoCal -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.